Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Aus wunderloop wird AudienceScience

16. September 2010 (jvr)

Wunderloop heißt ab sofort AudienceScience. Das gab der US-amerikanische Targetingspezialist AudienceScience gestern zum Start der dmexco bekannt. Noch kurz nach dem Kauf der insolventen Wunderloop durch AudienceScience ging Geschäftsführer Torsten Ahlers von einem Weiterbestand des Namens Wunderloop aus.

Gleichzeitig präsentierte Jeff Hirsch, CEO von AudienceScience als Ergänzung zu Produkten wie “Connect” das Produkt “Audience Gateway for Advertisers”. Diese Technologie wird seit Frühjahr bereits von globalen Top-Advertisern erfolgreich eingesetzt. Sie ermöglicht es Agenturen und Werbetreibenden die Werbeeffizienz zentral zu kontrollieren, Zielgruppen passgenau anhand multipler Online- und Offline-Datenquellen zu justieren – und sie sodann online anzusprechen. Dabei sinken die operativen und administrativen Kosten, die Kampagnen werden effektiver und der Prozess vereinfacht, weil Werbetreibende ihre Zielgruppen direkt anhand von Merkmalen nach Interessen, Kaufabsicht und Surfverhalten auswählen und erreichen können.

Jeff Hirsch, AudienceScience

“Mit der Übernahme von wunderloop haben wir nicht nur unsere hervorragende Targeting-Technologie noch weiter verbessert, sondern unser Potential für Wachstum in Europa und darüber hinaus deutlich ausgebaut”, so Jeff Hirsch, CEO von AudienceScience. “Im Zusammenspiel mit unseren neuen Kollegen können wir nun ab einem lokalen Level für die gesamte Bandbreite von Targeting-Lösungen ein Paket anbieten, das sowohl von Publishern, als auch von Werbetreibenden genutzt wird. Wir freuen uns, in Kürze weitere Produkte und Technologien vorstellen zu können, die ‘Audience Targeting’ und ‘Data Management’ auf ein neues Level heben werden.”

Torsten Ahlers, Managing Director von AudienceScience Deutschland, fügt hinzu: “Jetzt, als AudienceScience, haben wir einen enormen Wissensvorsprung als globaler Marktführer für Targeting-Leistungen. Davon werden sowohl bestehende, als auch neue Kunden profitieren. Wir bieten einerseits unsere bereits bewährte Technologie und haben andererseits die Möglichkeit, die starken Produkte von AudienceScience nach Deutschland und Europa zu bringen – zudem steht uns vom Fleck weg ein gewaltiges, globales Netzwerk zur Verfügung.”