Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Yield Optimierer Rubicon Project startet in Deutschland

17. Mai 2010 (asg)

Rubicon Project, Technologie-Anbieter zur Yield Optimierung für Publisher, eröffnet in Hamburg seine erste Niederlassung in Deutschland. Nina Taubenreuther soll als Director Publisher Development das Deutschlandgeschäft leiten.

Durch die gewinnmaximierende Yield Management-Technologie sollen deutsche Rubicon Project Kunden künftig in der Lage sein, ihren Umsatz um bis zu 300 Prozent zu erhöhen. Für eine optimale persönliche Betreuung vor Ort sorgt dabei das neu formierte Rubicon Project Germany-Team um Nina Taubenreuther, die in ihrer Position direkt an Europa-Chef Jay Stevens berichtet. Zuvor war Nina Taubenreuther u. a. als Director Publisher Services für AOL Advertising und Advertising.com tätig.

Ausgestattet mit einem Investoren-Kapital von über 42 Millionen US-Dollar verzeichnete Rubicon Project bereits in 2009 ein jährliches Wachstum von 270 Prozent. Neue Märkte auf allen fünf Kontinenten wurden im vergangenen Jahr erschlossen. In Europa ist der Technologie-Anbieter für digitale Werbung bereits seit 2009 in Großbritannien und seit März 2010 in Frankreich vertreten. Als Pionier der Ad Network Optimization in 2007 gegründet, zählt sich Rubicon Project bei der weltweiten Gesamt-Nutzer-Reichweite heute zu den zwei international führenden digitalen Plattformen. Das Unternehmen arbeitet global mit führenden Publishern und Vermarktern zusammen. International namhafte Kunden wie Virgin Media, CareerBuilder und die Washington Post/Newsweek setzen erfolgreich auf die Vorteile der Rubicon Project Komplettlösung für die effiziente Optimierung ihres Yield Managements.

„Mit dem Start von Rubicon Project in Deutschland setzen wir unsere internationale Expansionsstrategie konsequent fort und entsprechen der großen Nachfrage unter den deutschen Premium-Publishern und Vermarktern nach einer hocheffizienten Lösung zur automatischen Ertragsoptimierung. Mit ihr werden deutsche Publisher das Potenzial ihres Inventars effizient ausschöpfen und deutlich höhere Umsätze erreichen“, so Jay Stevens, Vicepresident und General Manager International von Rubicon Project. „Das neue Team unter der Führung von Nina Taubenreuther wird Rubicon Project in den deutschen Markt einführen und etablieren. Mit unserer Technologie- und Datenplattform streben wir auch in Deutschland mittelfristig die Marktführerschaft an.“

„In Deutschland herrscht ein reges Interesse an effektiven Lösungen zur Ertragsoptimierung – das hat mir bereits meine vorherige Tätigkeit bei AOL Advertising bzw. Advertising.com gezeigt“, so Nina Taubenreuther, Director Publisher Development von Rubicon Project Germany. „Mit Rubicon Project bereichern wir den deutschen Markt um eine Lösung, die ihre Leistungsfähigkeit bereits weltweit unter Beweis gestellt hat: Als eine der reichweitenstärksten Plattformen überhaupt liefert Rubicon Project jeden Monat knapp 50 Milliarden Ads auf mehr als 200.000 internationalen Websites aus, die von einer Mehrheit aller weltweiten Internetnutzer (500 Millionen Unique User) wahrgenommen werden.“

Nina Taubenreuther verfügt über eine umfassende Expertise im Bereich der Online-Vermarktung und der Publisher-Betreuung. Vor ihrem Wechsel zu Rubicon Project war die 30-jährige Diplomkauffrau als Director Publisher Services bei AOL Advertising/Advertising.com tätig. Rubicon Project hatte unlängst auf sich aufmerksam gemacht als man das „Ende des klassischen Adservings“ ausrief. Zudem gehört Rubicon Project zu den gut 15 Unternehmen, die sich für das Behavioral Targeting Unternehmen Wunderloop interessieren sollen.