Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Trends im B2B-Online-Marketing

2. February 2010 (rt)

Die Agentur creative360 stellt im neuesten Trendpapier fünf Trends für ein informations- und bedürfnisorientiertes B2B-Online-Marketing vor. Demnach sollten B2B-Unternehmen auf den steigenden Informationsbedarf und das veränderte Nutzerverhalten im Internet mit lösungs- und personenspezifischen Inhalten reagieren.

Da sich immer mehr Benutzer über ‚Social-Media’ informieren und austauschen, werden B2B-Unternehmen zukünftig stärker die Möglichkeit eigener zielgruppen- und branchenorientierter Portale nutzen.

Auch die Firmenwebsite wird im Jahr 2010 einen anderen Stellenwert einnehmen als noch vor ein paar Jahren. Der Trend geht eindeutig zur Individualisierung der Firmenwebsite. Recherchierende im Buying-Center wollen relevante, spezifische Antworten auf ihr konkretes Informationsbedürfnis finden und persönlich angesprochen werden. Creative360® stellte im Dezember 2009 fest, dass bisher nur 5 Prozent der Firmenwebsites auf die Bedürfnisse des Buying-Centers ausgerichtet sind.

Insbesondere die kontextuelle Online-Werbung im B2B-Bereich richtet sich zielgerichtet an Verantwortliche im Buying-Center und minimiert Streuverluste. B2B-Unternehmen sollten Online-Kampagnen also mit konkreten und praxisrelevanten Inhalten vernetzen. Darüber hinaus können Text-Anzeigen in Google inzwischen mit bis zu vier Ad-Sitelinks verknüpft werden, sodass Benutzer einen Zugang zu tieferen Inhalten bekommen.

Die 4. Ausgabe des jährlichen Trendpapiers ist hier als Download verfügbar.