Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Wunderloop schließt UK Niederlassung

8. Januar 2010 (jvr)

Der Targetingspezialist Wunderloop hat zum Ende des Jahres 2009 seine britische Niederlassung geschlossen und damit seit langer Zeit einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Ursächlich für die Schließung sei die besonders schwierige Marktlage in Großbritannien, die vor allem durch die Dominanz der US amerikanischen Unternehmen bestimmt werde.

Wenn US amerikanische Unternehmen wie AudienceScience auf den europäischen Markt wollen, nutzen sie zumeist den UK Markt als Sprungbrett. Dies hat nun auch der Targetinganbieter Wunderloop zu spüren bekommen. „Der UK Markt funktioniert anders als die übrigen europäischen Märkte. Er steht relativ stark unter dem Einfluss US amerikanischer Unternehmen“, erläutert Carolin Schneider, Director Marketing & Communication bei Wunderloop.

Schneider machte aber gegenüber ADZINE deutlich, dass die Schließung für Wunderloop alles andere als ein Beinbruch sei. Schließlich wären in UK nur 3 Mitarbeiter für Wunderloop tätig gewesen. „Die Mitarbeiter haben uns leider aus eigenem Antrieb verlassen. Das UK Geschäft geht aber weiter.“ So würden die meisten Kunden wie Tiscali oder Hi-Media nun entweder aus Frankreich oder Luxemburg betreut werden. Im Übrigen scheint der deutsche Markt für Wunderloop wieder deutlich an Bedeutung gewonnen zu haben. „In den letzten Monaten ist in Deutschland soviel passiert, dass wir einen Großteil unserer Ressourcen für den deutschen Markt bündeln wollen“, sagt Schneider. Im Oktober letzten Jahres gab Wunderloop die Zusammenführung der Targetingsysteme von TGP (United Internet Media) und Wunderloop unter dem Dach von Wunderloop bekannt. Außerdem mutmaßen Branchenkenner, dass Wunderloop die besten Chancen hat, die geplante Publisher-Allianz mit seiner Targetingtechnologie auszustatten.