Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

ADTECH eröffnet Rechenzentrum in Amsterdam

11. Januar 2010 (jvr)

Die AOL Tochter Adtech, Anbieter von Adserving-Lösungen, hat ein Rechenzentrum in Amsterdam in Betrieb genommen. In der niederländischen Hauptstadt befindet sich der größte europäische Internet-Knotenpunkt. Das neue Rechenzentrum in Amsterdam ergänzt die bestehende globale Lieferstruktur von Adtech mit einem Rechenzentrum am DE-CIX in Frankfurt am Main, weitere Anlagen stehen an der amerikanischen Ostküste in Virginia und an der Westküste in Kalifornien.

Dirk Freytag, ADTECH

Mit der neuen Einrichtung will Adtech die Online-Werbemittel schneller zu den europäischen Usern bringen. Laut  Dirk Freytag, CEO von Adtech, entwickle sich das Adserving Geschäft ausgezeichnet. Die Einrichtung des neuen Rechenzentrums sei wichtig für ein langfristiges Wachstum. „Vorausschauende Investitionen sind unabdingbar. Nur so können wir mit dem momentanen und zukünftigen Wachstum von Adtech und der gesamten Branche mithalten", sagt Freytag.

Eine Highspeed-Anbindung des neuen Rechenzentrums an den niederländischen Internet-Austauschpunkt AMS-IX soll eine noch größere Geschwindigkeit und Übertragungsrate im Datenverkehr garantieren. Damit sollen die Adtech Adserver die Banneranfragen noch schneller auswerten können. Innerhalb von Millisekunden schicken sie das entsprechende Werbemittel an den Browser des Users zurück. Gerade erst gebuchte Kampagnen gehen innerhalb von Sekunden live. Der Live-Monitor in der Benutzeroberfläche des Adservers zeigt Lieferzahlen in Echtzeit.