Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Yahoo! startet Ad Interest Manager in Europa

16. Dezember 2009 (rt)

Heute startet Yahoo! in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien die Beta-Version des neuen Tools Ad Interest Manager. Damit will Yahoo! den Anwendern mehr Transparenz im Hinblick auf das Tracking des Surfverhaltens bieten.

Der Ad Interest Manager liefert Besuchern von Yahoo! eine präzise Übersicht über ihre eigenen Online-Aktivitäten und ermöglicht ihnen, zu entscheiden, ob und welche interessenbasierte Online-Werbung für sie über das Yahoo! Network eingeblendet werden soll. Dabei lässt sich die interessenbasierte Anzeigenwerbung wie bei Googles "Interest Based Ads" auf Wunsch auch vollständig deaktivieren.

Der Yahoo! Ad Interest Manager bietet laut Yahoo! Pressemitteilung ferner:

  • Eine zentrale Anlaufstelle, von der aus Besucher der Yahoo!-Seiten ihr Online-Erlebnis persönlich noch besser steuern können.
  • Er gibt Besuchern einen völlig neuen Einblick in die Informationen, die zur Übermittlung interessenbasierter Werbung dienen.
  • Er zeigt Usern sowohl eine Übersicht über die von Yahoo! gesammelten Informationen und Aufzeichnungen zu potenziellen Nutzerinteressen als auch eine Zusammenfassung eigener übermittelter Angaben.
  • Er stellt Nutzern eine Liste bestimmter eventuell passender  Interessenskategorien zur Verfügung, die auf Wunsch deaktiviert werden können.
Terry von Bibra, Marketplaces Yahoo!

„Anzeigenwerbung, die genau auf die Nutzerinteressen abgestimmt ist, vermittelt ein noch attraktiveres und individuelleres Online-Erlebnis. Das heute eingeführte neue Tool von Yahoo! stellt detailliert dar, wie interessenbasierte Werbung von Yahoo! funktioniert", erläutert Terry von Bibra, Vice President Advertsing Marketplaces Yahoo! Europe und Geschäftsführer Yahoo! Deutschland. „Für Yahoo! haben die Themen Transparenz und Kontrolle für die Nutzer höchste Priorität. Ad Interest Manager zeigt Nutzern an, welche Werbung unserer Meinung nach thematisch für sie relevant sein könnte. Diese Übersicht kann beliebig nach persönlichem Interesse bearbeitet oder geändert werden. So sind die Informationen stets aktuell und wir erfüllen unser Ziel, dem richtigen Nutzer zur richtigen Zeit die richtige Botschaft zu vermitteln. Nutzer, die gar keine interessenbasierte Werbung wünschen, können diese Option natürlich auch deaktivieren."

Heiko Genzlinger, Commercial Director Yahoo!

„Dank unseres werbefinanzierten Geschäftsmodells stellen wir unseren Nutzern die meisten Produkte und Services kostenlos zur Verfügung. Für unsere Nutzer ist dies ein gelerntes Modell, das sie akzeptieren. Aus zahlreichen Untersuchungen wissen wir, dass ein Nutzer mit höherer Wahrscheinlichkeit Werbung anklickt, die ihn und seine Interessen direkt anspricht", erläutert Heiko Genzlinger, Commercial Director Yahoo! Deutschland. „Mit der Einführung des Ad Interest Managers können Nutzer nun nicht nur besser nachvollziehen, wie der Prozess der Auslieferung interessenbasierter Werbung abläuft, sie haben gleichzeitig auch bessere Möglichkeiten mit Yahoo! und unseren Werbekunden direkt zu kommunizieren, indem sie ihre speziellen Vorlieben konkretisieren und so selbst dafür sorgen, dass Werbung für sie relevanter wird.“