Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Microsoft geht in den Long-Tail

3. November 2009 (rt)

Der unabhängige Adserveranbieter OpenX und Microsoft gehen eine mehrjährige Partnerschaft ein. Die „Open Source Advertising Community“ OpenX soll seinen Publishern vor allem das Content Ad System der Redmonder schmackhaft machen.

Nach Meldung des Branchenmagazins Techcrunch verhandeln Microsoft und OpenX bereits seit 2008 über eine Partnerschaft. Nun sei für beide Seiten der richtige Zeitpunkt gekommen, um damit Geld zu verdienen. Publisher, die OpenX einsetzen, können nun über Microsoft neue Werbekunden ansprechen und ihre Site besser monetarisieren, während Microsoft vor allem Reichweite via OpenX generiert und damit sein Content Ad System besser vermarkten kann.

OpenX, welches früher OpenAd hieß, soll weltweit bei 150.000 Websites als Adserversystem im Einsatz sein und monatlich insgesamt 300 Mrd. Adimpressions ausliefern. Die Besonderheit an OpenX ist, dass das Basissystem dem Publisher kostenfrei zur Verfügung steht. Erst bei Adimpression von monatlich über 25 Mio. kommen auf den Publisher Kosten zu. OpenX wird von Jonathan Miller  (Chairman), ehemaliger AOL CEO und Tim Cadogan, ehemaliger CEO bei Yahoo geleitet und hat mit OpenMarket zudem auch eine Marktplatzlösung (Betastatus) entwickelt.