Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

IASH.EU soll Marktstandards für Ad Networks etablieren

8. June 2009 (rt)

Mit IASH.EU will der BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft) e.V. einen Marktstandard im Segment der Online-Netzwerke etablieren und damit für mehr Sicherheit und Transparenz für Werbetreibende und Agenturen sorgen. Als unabhängige Prüfungsinstanz gewann man das Fraunhofer Institut, das bereits die Ad Networks Adconion, Microsoft Advertising, Oridian, Specific Media und ValueClick zertifiziert hat.

IASH.EU steht für "Internet Advertising Sales Houses in Europe", wurde durch den Arbeitskreis Ad Networks im BVDW ins Leben gerufen und orientiert sich an der vergleichbaren Initiative in Großbritannien, die 2007 erfolgreich eingeführt wurde.

"Ad Networks haben sich in Deutschland als neues Instrument im Online-Marketing-Mix etabliert. Mit IASH.EU wird ein anspruchsvoller und verlässlicher Standard definiert. Wir erwarten, dass sich IASH.EU ähnlich wie in Großbritannien auch hierzulande bei Agenturen und Werbetreibenden schon bald als unumgängliches Qualitätsmerkmal durchsetzen wird", sagt Sven Bornemann, Leiter des Arbeitskreis Ad Networks im BVDW.

Code of Conduct
Bereits Anfang 2008 verabschiedete der BVDW einen Code of Conduct, der von den Gründungs-mitgliedern des Arbeitskreis Ad Networks unterzeichnet wurde. Diese, seit inzwischen über einem Jahr gelebte Selbstverpflichtung, wird nun um die IASH.EU-Zertifizierung durch das Fraunhofer Institut IAIS (Intelligente Analyse- und Informationssysteme) als unabhängige Prüfinstanz ergänzt. So wird sicher gestellt, dass bei einem Ad Network geschaltete Anzeigenkampagnen nicht auf Websites veröffentlicht werden, die den Marken und Produkten der Werbetreibenden potenziell schaden könnten.

"Die Unterzeichnung des Code of Conduct durch die Ad Networks war ein erster wichtiger Schritt. Die regelmäßig wiederkehrende Zertifizierung durch das unabhängige Fraunhofer Institut gewährleistet größtmögliche Sicherheit für Agenturen und Werbetreibende bei ihren Branding- oder Performance-orientierten Netzwerkbuchungen", ergänzt Andreas Heintze, Leiter des Arbeitskreis Ad Networks im BVDW.

"Wir freuen uns sehr darüber, den Auditansatz für IASH.EU mit zu entwickeln und umzusetzen. Auch Künftig werden wir nach neuen Analyseverfahren für die Klassifikation von Text-, Bild-, Ton- und Videodokumenten Ausschau halten, um den hohen Qualitätsansprüchen des Arbeitskreis Ad Networks im BVDW gerecht zu werden", erläutert Andreas Schäfer, Projektleitung IASH.EU Auditierung, Fraunhofer Institut IAIS. Die Verleihung der Zertifikate an die ersten Ad Networks findet im Rahmen des Deutschen Multimedia Kongress (DMMK) 2009, am 9. Juni 2009 im Berliner ewerk auf dem Stand des BVDW statt.

Weitere Informationen zur IASH.EU unter www.iash.eu.