Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Webtrends bietet Social Measurement

20. May 2009 (rt)

Zusammen mit Radian6 bietet der Web Analytics Anbieter Webtrends im Rahmen seines Open Exchange-Programms eine Lösung, über die Unternehmen ihre auf der eigenen Website erhobenen Informationen mit einem tiefergehenden Einblick in aktuelle Diskussionen über Marken und Trends im Social Media-Bereich verknüpfen können.

„Das Monitoring der eigenen Website und parallel dazu nachzuvollziehen, welche Themen und Trends sich im WWW abspielen, ist von jeher schwierig. Aber durch die Zusammenarbeit mit Radian6 schaffen wir hier eine große Arbeitserleichterung!“, betont Karl-Heinz Maier, Director Central Europe bei Webtrends. „Unternehmen können nun nicht mehr nur die Aktivität auf ihrer Website, sondern auch Diskussionen im Rahmen von Blogs, Multimedia Websites, Social Networks oder Microblogs wie Twitter einfacher nachvollziehen.“

Mit Hilfe dieser Daten können Unternehmen ihre Kunden im gesamten Online-Umfeld besser verstehen lernen und Einsicht darüber gewinnen, welche Themen diese bewegen. Webtrends Social Measurement, powered by Radian6, ist für bestehende und potentielle Webtrends-Kunden ab sofort als gemeinsame Lösung verfügbar.

„Radian6 und Webtrends sind gleichermaßen der Ansicht, dass Social Media und das Internet die Geschäftsprozesse sukzessive verändern werden“, erklärt Chris Newton, CTO und Gründer von Radian6. „Das Webtrends Open Exchange-Programm bildet eine ideale Ausgangsbasis für die Integration von Lösungen wie die von Radian6. Wir freuen uns, Unternehmen zu den notwendigen Informationen über ihre gesamte Online-Präsenz hinweg zu verhelfen und sie so bei ihrer Kundeninteraktion und -bindung unterstützen zu können.“

Radian6 hat eine umfassende Monitoring- und Analyse-Lösung für den Social Media-Bereich entwickelt, mit der Unternehmen im gesamten Social Web mit ihren Kunden kommunizieren und interagieren können. Über die Webtrends Open Exchange-Plattform können Informationen, die über die eigene Website erhoben wurden, effektiv zu den Ereignissen im Social Web in Relation gesetzt werden: Website-Analyse, PPC, Werbekampagnen und Direktmarketingergebnisse bilden damit nicht mehr die alleinige Grundlage der Datenerhebung, sondern werden ergänzt von Informationen aus Web 2.0-Kanälen wie Blogs, Foren, Wiki oder Twitter. Dabei umfasst Webtrends Social Measurement u.a. die As-It-Happens-Alerts von Radian6 sowie verschiedene Workflow Management-Funktionen. Damit sollen Unternehmen einen besseren Überblick über die Online-Konversationen in Bezug auf ihre Marke gewinnen.

Zusätzlich bietet Webtrends über seinen Open Exchange ohne Zusatzkosten einen Zugang zum Application Programming Interface (API): Damit können Marketers jedes Tool, jedes System und jede Technologie einsetzen, um auf ihre Analysedaten zuzugreifen. Dieser erweiterte Zugang zu Analyse- und Reportingfunktionen versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Analysedaten in wertvolle Erkenntnisse und damit in sinnvolle Geschäftsaktionen umzusetzen. Mit den neuen Services reagiert Webtrends laut Pressemitteilung auf die Anforderungen seiner Kunden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.