Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Interact 2009 – mit Innovationen durch die Rezession

22. April 2009 (rt)

Im dritten Jahr in Folge lädt der IAB (Interactive Advertising Bureau) vom 10. bis. 12 Juni zum Interact Kongress in Brüssel ein. Schwerpunktthema wird dabei der Weg durch die Krise sein, die nun auch ernsthafte Auswirkungen auf das Online Marketing Geschäft zeigt. Vertreter namhafter Unternehmen der Branche werden sich zudem über Social Networks, Media Shifts, die Rolle der Kreativagenturen, paid content und neue Messmethoden austauschen.

Alain Heureux, IAB Europe

Alain Heureux, Präsident und CEO der IAB Europe zur Interact 2009: “Immer öfters berichten unsere Mitgliedern aus 23 Nationen, dass die derzeitige Wirtschaftslage heftigen Druck auf die Werbung in den digitalen Medien ausübt. In harten Zeiten sind Innovationen wichtiger denn je. In Brüssel erhalten die europäischen Branchenvertreter die einmalige Möglichkeit, von den Erfahrungen und Meinungen führender Köpfe aus der digitalen Werbung zu lernen. Zudem profitieren unsere Kongressteilnehmer unmittelbar von den Ergebnissen unserer Forschungsprojekte AdEx (1), dem MIA Projekt (2) und unseren neuen Untersuchungen zum Themenfeld  Social Media.“

Neben Nikesh Arora, Vizepräsident von Google Europe erwarten den Kongressteilnehmern Panel Diskussionen mit Simon Waldman, Direktor of Digital der britischen Zeitung  The Guardian, sowie führenden Köpfen von Microsoft, Nugg.ad, Goldbach Media, Hi-Media, Yahoo und Turner International/CNN. Googles Arora wird in seinem Vortrag die wichtigsten Google Innovationen vorstellen und darlegen wie man neu Ideen und Möglichkeiten direkt für das eigene Geschäft nutzbar machen kann.

„Spending Shifts“ ist das Thema von Guy Phillipson, CEO der IAB UK. Phillipson diskutiert mit Vertretern von  L’Oreal, Orange, Group M, Google and United Internet Media darüber, wie man mehr Werbespendings für das Online-Geschäft gewinnen kann. Ein weiteres Highlight wird der Panel „Making Integration Win” mit Simon Waldman vom The Guardian sein, der zusammen mit Vertretern von Turner International/CNN, Nielsen Online und Microsoft darüber nachdenken wird, wie Online den traditionellen Media Mix noch stärker beeinflussen wird.
Weitere Vorträge wie “Long Tail, Short Tail: Making content pay” von Michael Nutley  Chefredakteur vom britischen New Media Age, sowie Case Studies aus Deutschland, Brasilien, Indien werden die Veranstaltungen komplettieren den Kongress.

(1) Der AdEx Report ist die Referenzquelle für die europäische Online Marketing Industrie, die sich aus den Zahlen der nationalen Mitglieder aggregiert werden (In Deutschland der BVDW) und mit Datensätzen und Analysen von PricewaterhouseCoopers (PwC) ergänzt werden.

(2) Das MIA Projekt (Measurement of Interactive Audience)  ist eine europaweite Branchenumfrage zur Verbesserung der Messmethoden und wird von der IAB und der EIAA (European Interactive Advertising Association) durchgeführt.

Registrierung und Veranstaltungshinweise gibt es hier