Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

dmexco kooperiert mit chinesischem Messeveranstalter

25. February 2009 (rt)

Die dmexco – digital marketing exposition & conference, und der chinesische Verlag und Messeveranstalter Timev Media, sind eine Partnerschaft eingegangen. Damit soll auch der asiatische Markt und damit einer größten Online-Märkte in das Messekonzept eingebunden werden.

Ziel von Timev Media soll sein, im Search-Marketing wie auch im gesamten Online-Marketing eine Verbindung zwischen dem chinesischen und englischsprachigen Markt herzustellen. Das Unternehmen ist Organisator der Branchenmesse Search Engine Strategies Conference & Expo in China. Timev Media soll Konzepte und Strategien aus dem chinesischen Markt im Rahmen der Konferenz präsentieren sowie die englische Plattform der Messe http://www.dmexco.com mit Neuigkeiten aus dem asiatischen Kernmarkt China versorgen. Zusätzlich zur Medienkooperation ist Timev Media auch offizieller Eventpartner der dmexco 2009. Damit sollen Kontakte aus dem chinesischen Online-Markt in die Partnerschaft miteingebracht werden.

China stellt mit mehr als 250 Millionen Nutzern Ende 2008 im digitalen Bereich derzeit einen der wachstumsstärksten Märkte dar. Trotz der Wirtschaftssituation erwarten Experten ein Wachstum der digitalen Advertising Spendings von mehr als 20 Prozent.

“Mit der Partnerschaft wollen wir als Teil der angekündigten Internationalisierung das Know-how und das Expertenwissen auch der chinesischen Kollegen nach Europa bringen. Die dmexco bietet dazu den idealen Rahmen und gewährleistet somit einen intensiven Austausch der beiden Märkte”, so Christian Muche, Director Business Development, Strategy & International der dmexco.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!