Adzine Top-Stories per Newsletter
PERFORMANCE

Mediaedge:cia und Performance Media gewinnen Opodo-Pitch

12. January 2009 (rt)

Das Online-Reisebüro Opodo Deutschland hat seinen Media-Etat in einem mehrstufigen Pitch an die Agentur Mediaedge:cia und die Online-Media-Agentur Performance Media vergeben. Ausschlaggeben bei der Entscheidung sei die Verzahnung von On- und Offline-Maßnahmen gewesen. Das Portal ist seit dem Launch 2001 Werbungtreibender auf beiden Kommunikationswegen.

„Gerade im Bereich Online-Reisen wird es immer wichtiger, das Zusammenspiel On- und Offline effizient aufzubauen, da die Budgets limitiert sind und es keine Stationärpräsenz gibt wie bei anderen Markenartiklern“, so Tom Reiter, Country Manager von Opodo Ltd. Deutschland. „Uns war es bei der Entscheidung wichtig, dass die Off- und Online-Teams sehr eng zusammenarbeiten und ein täglicher Austausch stattfindet. Nur so kann die Verzahnung der Kanäle funktionieren“, Reiter weiter.
 
Peggy Condé, Geschäftsführerin Mediaedge:cia (Hamburg): „Opodo ist für uns ein höchst attraktiver Kunde im zukunftweisenden Marktsegment der Reiseportale. Die von Opodo gesteckten mehrdimensionalen Marketingziele geben uns die Chance, neue Wege in der der Kampagnenplanung zum Leben zu erwecken und mediastrategische Ansätze, unabhängig von bestimmten Kanälen, optimal umzusetzen. Wir freuen uns auf die spannende Aufgabe und werden gemeinsam mit unserem Partner Performance Media Opodo in eine erfolgreiche Zukunft begleiten.“

Dr. Rüdiger Hartung, Performance Media: „Wir haben mit Opodo im Online-Bereich bereits in den letzten Monaten zusammengearbeitet. Mit Mediaedge:cia haben wir jetzt einen Partner mit hoher TV-Kompetenz ins Boot geholt und gemeinsam einen medienübergreifend integrierten Ansatz entwickelt.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!