ADTECH

Wavemaker macht Peter Petermann zum Chief Strategy Officer

1. July 2019 ()
Bild: Sebastian Vollmert Photography

Gut ein halbes Jahr nachdem CEO Lukas Brinkmann von Google zu Wavemaker gestoßen ist, ernennt die GroupM-Tochter nun Dr. Peter Petermann zum Chief Strategy Officer. Die letzte Station des Agenturexperten war ebenfalls bei GroupM. Petermann kommt von Mediacom, wo er zuletzt als CSO in China arbeitete. Zurück in Deutschland soll er bei Wavemaker ab sofort das Spannungsfeld aus Media, Content und Technology weiter ausbauen.

„Media allein ist nicht mehr unser Fokus, sondern ebenso die Frage nach Inhalten, die Konsumenten interessieren und Technologien, die unsere Kunden voranbringen“, erklärt Wavemaker-CEO Lukas Brinkmann. „Vor allem die jüngsten Entwicklungen in Asien sind meist ein Indikator für Innovationen, die dann auch nach Europa kommen.“ Mit Petermanns Erfahrungsschatz aus seiner Mediacom-Zeit in China wolle man sich entscheidendes Vorsprungswissen sichern.

Peter Petermann blickt bereits auf mehr als 25 Jahre Branchenerfahrung zurück: Nach Stationen bei Scholz & Friends, DMB&B/D’Arcy, Leo Burnett und Lowe Lintas war er zehn Jahre als Geschäftsführer Strategie bei der Carat Gruppe beschäftigt. Zuletzt führte Petermann seine Stelle als CSO bei Mediacom nach China.

„Spannende und erfolgreiche Kommunikation findet dort statt, wo die drei Dimensionen Media, Content und Technologie zusammenkommen. Meine zukünftige Aufgabe bei Wavemaker wird sein, diese abstrakte Gleichung anfassbar zu machen“ beschreibt Petermann seine neue Stelle.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren