ONLINE MEDIA

Agof plant Marktstandard für Kontrolle von Digitalkampagnen

6. Dezember 2018 (ft)
Bild: Patryk Gladys; CC0 - unsplash.com

Für 2019 hat die Agof große Pläne: Wie Tina Beuchler, Vorsitzende der OWM, in ihrer Eröffnungsrede auf der OWM Fachtagung Ende November in Berlin verkündete, plant die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung 2019 einen Standard zur Kampagnenkontrolle sowie -optimierung anzubieten. Unter dem Namen Daily Campaign Facts will die Arbeitsgemeinschaft eine Kampagnenvalidierung entwickeln, die Mediakampagnen anhand von Leistungskennziffern bewertbar und vergleichbar machen.

Bei dem Vorhaben kann sich die Agof über die Unterstützung der Werbungtreibenden und Mediaagenturen freuen. Sowohl die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) also auch die Agenturverbände FOMA und OMG haben sich in einem offiziellen Statement zu den Daily Campaign Facts bekannt und die Entwicklung der Währung für die Kampagnenmessung durch die Agof befürwortet.

Im Rahmen des kartellrechtlich Zulässigen werden OWM, FOMA und OMG zudem den Marktstart der 'Daily Campaign Facts' (dcf) unterstützen und sich bei ihren Mitgliedern dafür einsetzen, dass sich die dcf zum Referenz-Tracking für Agof- und Non-Agof-Inventare entwickelt und als Standard für die Kampagnenkontrolle akzeptiert wird.

(Auszug aus offiziellem Statement von OWM, FOMA und OMG)

Ziel der Daily Campaign Facts ist es, Kampagnen(-erfolge) bewertbar und vergleichbarer zu machen. Dafür werden den Werbemittel mit einem Mess-Tag versehen, der Informationen in das System der Agof einspielt. So sollen Daten von Kampagnen, die bisher von unterschiedlichen Agenturen und deren Measurement-Diensleistern mitgemessen wurden, künftig zentral im Agof-Tool zusammenlaufen und so besser vergleichbar sein.

Welche Funktionen das neue Tool genau umfassen wird, ist aufgrund der frühen Entwicklungsphase noch nicht bekannt. Obligatorisch ist für die OWM und die Agenturen allerdings, dass dabei eine einheitliche Lösung für Streaming- bzw. Video-Kampagnen gemeinschaftlich mit der AGF geschaffen wird. Auch die Messung von Mobile-Kampagnen ist geplant.

Die Fertigstellung und Ansatzbereitschaft ist für Ende 2019 geplant. Bis dahin wird die Agof eng mit Agenturen und Werbetreibenden zusammenarbeiten, um auf die Ansprüche der Einkaufsseite einzugehen.

Schon länger geplant

Die Idee zur Entwicklung eines Standards für die Kampagnenkontrolle steht bereits seit geraumer Zeit auf der Agenda der Agof. Vorher mussten jedoch erst dazu notwendigen Vorarbeiten abgeschlossen und wesentlicher Grundlagen geschaffen werden. Dazu gehört auch die Entwicklung der Daily Digital Facts.