Adzine Top-Stories per Newsletter
BRANDING

Branding mit eSports: Hewlett-Packard startet „Akademie für Gamer“

14. August 2018 (jvr)
Dota-Turnier:The International 2015: Bild: Zilsonzxc - CCO eSports Event 2015, CCO

Die Agentur Omnicom Media Group FUSE setzt für den Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) auf ein neuartiges Kommunikationskonzept, das sich ausschließlich auf den Themenbereich eSports konzentriert. Die von FUSE und HP geschaffene „OMEN Academy“ dient hierbei als Sprungbrett für die Produktserie OMEN. Die neue Plattform startet im September und hat vor allem die eSports-Fans in Deutschland im Fokus.

eSports ist für Markenartikler längst kein Nischenthema mehr. Wie ein Report von [m]Science der Forschungsunit von GroupM zeigt, schaut bereits jeder Dritte unter den über 1000 befragten 16-39-jährigen Deutschen regelmäßig anderen Gamern via Online Stream beim Spielen zu oder greift direkt selbst zu Tastatur und Maus. Damit hat eSports in der Altersklasse mehr Zuschauer als die gute alte Sportschau.

Das wettbewerbsmäßige Spielen von Computer- bzw. Videogames als „digitaler Wettkampf“ erfreut sich ebenfalls immer größerer Beliebtheit und ist insbesondere bei den jungen Altersgruppen weit verbreitet. Die Analysten von Deloitte schätzen, die in Deutschland gemachten eSports-Umsätze im Jahr 2016 auf über 50 Millionen Euro. Ein Großteil davon stammt aus der Werbung und Sponsorenverträgen. Bis 2020 rechnet das Unternehmen mit einem jährlichen Wachstum von 27 Prozent. Damit würden bereits in drei Jahren mit eSports bereits 130 Millionen Euro umgesetzt werden.

Diese Entwicklung mag vielen Real-Life-Sportenthusiasten nicht gefallen, Tatsache ist aber auch, für viele jüngere Menschen ist eSports ein richtiger Sport und für die Werbeindustrie gilt schon immer der alte Grundsatz 'Money follows the eyeballs'.

Für das Unternehmen HP, das mit Gaming-PCs einen Teil seines Umsatzes generiert, gilt dieser Grundsatz also umso mehr. Ganz neu ist das Themenfeld eSports auch gar nicht für den us-amerikanischen Hardwarehersteller. Mit der eigenen „OMEN“-Produktserie ging HP bereits 2016 an den Start. Omen-Produkte sind spezielle Komponenten und PC-Endgeräte für Gaming-Fans.

Nun hat die beauftragte Omnicom Media Group FUSE die Produktmarke OMEN aufgegriffen und daraus ein komplett für Deutschland eigenständiges eSports- Konzept entwickelt, um die Brand "OMEN" im eSports-Bereich fest zu verankern. Die dazugehörige Plattform OMEN Academy richtet eigenen eSport-Turniere aus. Gleichzeitig sollen die Plattform dazu dienen, dass die Gamer ihre Fähigkeiten verbessern. Dazu wird die Akademie die Gamer auf ihrem Weg zum Profispieler begleiten. Über die Plattform richtet HP Online-Turniere für Amateur-eSports-Teams aus und kooperiert mit wichtigen Influencern der Gaming-Szene. Gleichzeitig wird man auf besonders wichtigen Gaming-Events wie der gamescom oder der Dreamhack Leipzig präsent sein. Eine Kooperation mit Deutschlands erfolgreichstem Counter Strike-Team BIG soll für den nötigen Anschub sorgen. BIG wird gemeinsam mit der Akademie ein Nachwuchsteam sichten. Alle Aktivitäten werden auf den Kanälen der Influencer und Kooperationspartner sowie auf den OMEN by HP-Kanälen gestreamt bzw. geteilt und so der Gaming-Community zur Verfügung stehen.