Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC - Sponsored

Header-Bidding-Lösung von The Moneytizer optimiert die Werbeeinnahmen von Publishern

Von Augustin Ory, 19. Juni 2018
Adobe Stock

[Sponsored] Mit einem Multi-Format-Angebot und intuitiver Bedienung überzeugt die Werbeplattform Publisher weltweit. Auch in Deutschland erfährt die Header Bidding Lösung immer größere Beliebtheit.

The Moneytizer ist eine in Paris ansässige Werbeplattform, die zum Ziel hat, die Werbeeinnahmen insbesondere von kleinen und mittelgroßen Webseiten zu optimieren. The Moneytizer verschreibt sich dabei gänzlich dem Programmatic Advertising und bietet in diesem Rahmen eine Header Bidding Lösung für Publisher.

Mittlerweile setzen schon über 12.000 Publisher weltweit - mehr als 1.200 davon aus dem deutschsprachigen Raum - auf die kostenfreie und bedienerfreundliche Plattform. Die Plattform wächst enorm - vor allem in Deutschland. Diesen Trend kann man an einem 50-prozentigen Anstieg der Nutzerzahlen seit Jahresanfang festmachen. Besonders Webagenturen, die sich im Auftrag von Publishern um deren Monetarisierung kümmern, zeigen ein stetig zunehmendes Interesse. Bei The Moneytizer ist man darauf stolz, aufgrund etablierter, hochqualitativer Netzwerke und über 40 Partnerschaften sämtlichen Publishern aus aller Welt eine Header Bidding Lösung anbieten zu können.

Gerade von kleinen und mittelgroßen Publishern erhält The Moneytizer viel Zuspruch: Ohne großen Aufwand verschafft die Werbeplattform den Publishern Zugang zu einer Header Bidding Lösung, die spielerisch einfach eingebunden werden und - noch wichtiger - die Werbeeinnahmen algorithmisch optimieren kann.

Das heißt natürlich nicht, dass die Nutzerschaft beschränkt ist: Auch eine Vielzahl großer Publisher (Seitenbesuche im zweistelligen Millionenbereich) zählen längst zum Publisherportfolio von The Moneytizer, da Monetarisierung und die enge Kundenbetreuung auch hier überzeugen.

Zur Nutzung der Plattform

Einem Publisher werden nach Registrierung und Auswahl der gewünschten Werbeformate Ad-Tags zur Verfügung gestellt. The Moneytizer orientiert sich bei dem Angebot seiner Formate an den internationalen Standards: Neben den klassischen Formaten (Megabanner, Medium Rectangle, Skyscraper, etc.) existieren Premiumformate (z.B. Recommended Content), Video- sowie Mobilformate für Smartphones und Tablets. Hervorzuheben ist dabei, dass für die klassischen Formate eine Fill Rate von 100% garantiert wird.

Nach Einbindung der Ad-Tags durch den Publisher kümmert sich The Moneytizer um die möglichst rentable Füllung dieser Werbeplätze. Dies geschieht, indem die Webseite des Publishers an die Welt des programmatischen Online-Anzeigenhandels angeschlossen wird. Dabei stellt The Moneytizer sicher, dass die Werbeplätze eines Publisher möglichst viel programmatische Nachfrage empfangen können. Die Vergütung erfolgt auf Cost per Mille (CPM) Basis, womit sich mit jeder Impression Geld verdienen lässt.

Header Bidding Technologie

The Moneytizer hat einen eigenen Algorithmus auf Basis der Header Bidding Technologie entwickelt. Über sämtliche Supply-Side-Plattformen (SSP) kann in Echtzeit auf alle Werbeplätze einer Webseite geboten werden. The Moneytizer ist die erste Plattform ihrer Art, die mit sämtlichen SSPs kommuniziert, ohne dass sich ein Publisher dabei einzeln registrieren muss.

Das höchste Gebot auf einen Werbeplatz erhält das Recht zur Ausstrahlung der Werbung. Durch dieses Verfahren wird gewährleistet, dass ein fairer Wettbewerb auf der Nachfrageseite herrscht und ein Publisher bzw. eine Webseite stets den bestmöglichen CPM zu jedem Format erzielt.

Die Verwendung der Header-Bidding-Technologie steht im Kontrast zu klassischen Werbenetzwerken und starren Wasserfallmodellen, die durch eine nicht gleichberechtigte Einbindung aller Nachfragenden charakterisiert sind und oft eine hohe Latenz bis zur Ausstrahlung der Werbung sowie lange Timeouts aufweisen. Eine optimale Vergütung wird aufgrund dieser Eigenheiten nicht „ausgereizt“.

Neue Tools und Strategien, um für seine Publisher in Zukunft Nutzung und Vergütung noch weiter zu verbessern, werden entwickelt. Dazu gehört die Optimierung des verwendeten Header Bidding Algorithmus, die vom Technischen Direktor Laurent Vaudoré angeleitet wird. Der Algorithmus basiert auf der Verwendung von Prebid, einem Open Source Java Script Header Bidding Protokoll. Herr Vaudoré hat sich in der Header-Bidding-Szene längst einen Namen gemacht als einer der Hauptbeitragenden zu dem Open Source Projekt.

Gründerinformationen

The Moneytizer wurde im Jahr 2014 von Augustin Ory ins Leben gerufen und zählt heutzutage zu den boomenden internationalen Unternehmen in der Anwendung von Header Bidding. Herr Ory gehört zu den prägenden Persönlichkeiten der Online Advertising bzw. Programmatic Advertising Branche. Das Unternehmen hat derzeit Niederlassungen in Paris und New York - Erweiterungen sind geplant. Derzeit deckt das Unternehmen mit seinem Team folgende Sprachen ab: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch und Portugiesisch, wobei Webseiten weltweit verwaltet werden. Heute kooperiert The Moneytizer mit mehr als 12.000 Publishern weltweit. Durch die Zusammenarbeit mit über 40 Werbepartnern kann man ein komplettes Multi-Format-Angebot liefern, das international seinegleichen sucht. Insgesamt registriert die Werbeplattform über seine Publisher-Base hinweg mehr als 6 Milliarden Impressionen pro Monat.

Foto: Augustin Ory /The Moneytizer Über den Autor/die Autorin:

Augustin Ory hatte sich vor The Moneytizer als erfolgreicher Gründer des französischen “Premium Ad Sales House” Horyzon Media einen Namen gemacht, bevor es später an die französischen PagesJaunes (entspricht den Gelben Seiten) veräußert wurde. Mit The Moneytizer verfolgt Augustin Ory den Auftrag, für jeden Publisher das Betreiben einer Webseite möglichst rentabel zu gestalten.