MOBILE

Header Bidding befeuert Mobile Programmatic Umsätze

25. Mai 2018 (jvr)
william hook by unsplash,com

Der Sell-Side-Plattform-Anbieter Pubmatic hat den ersten Quartals-Mobilitätsindex (QMI) von 2018 veröffentlicht. Demnach hat die Einführung der Header-Bidding-Technologie für das App-Inventar bereits beträchtliches Wachstums beschert. Die von Pubmatic monetarisierten App-Impressions stiegen im ersten Quartal 2018 im Jahresvergleich um 84 Prozent und übertrafen damit die Wachstumsrate von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Apps machen jetzt einen festen Anteil der von Pubmatic monetarisierten mobilen Impressionen mit einem Anteil von 59 Prozent aus.

Die Möglichkeiten der Monetarisierung für Entwickler von mobilen Apps haben sich erheblich verändert, da In-App-Header-Biddings auf dem Markt eingeführt wurden. Die Daten von PubMatic Q1 2018 QMI hebt bemerkenswertes Wachstum der mobilen Werbung über PMPs und Open Exchange hervor.
PMPs und andere programmatische Direct Channels bieten Schutz vor Betrug und Markenrisiken sowie eine erhöhte Kontrolle für Verleger und Käufer.

Infolgedessen haben die mobilen PMP-Impressionsvolumina im ersten Quartal 2018 um 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Dieser Qualitätstrend habe laut Pubmatic das gesamte programmatische Ökosystem infiltriert und führe zu einem Anstieg der mobilen Impressionen, die über die offenen Auktionen monetarisiert werden. Im ersten Quartal 2018 stiegen sie um 56 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
Weitere Fakten des Quarterly Mobile Index für das erste Quartal 2018 sind:

  • Das Volumen der Gebote für Header-Gebote stieg im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent, wobei Mobile den größten Teil des Wachstums ausmachte (110 Prozent im Jahresvergleich).
  • Technologie, Nachrichten und Unterhaltung & Freizeit waren die wichtigsten Branchen für die mobile Monetarisierung sowohl auf den offenen als auch auf den privaten Marktplätzen.
  • Durchschnittliche mobile PMP-eCPMs boten im ersten Quartal 2018 eine Prämie von 170 Prozent gegenüber der Open Exchange an.
  • Die mobile Videowerbung stieg weiter an. Fast vier von zehn Videoimpressionen wurden durch die PubMatic-Technologie monetarisiert, die im ersten Quartal 2018 auf Handheld-Geräten geschaltet wurde.

„Dank fortschrittlicher Monetarisierungstechnologien wie der Integration von Header-Bidding-Geboten können App-Entwickler jetzt mit ihren Demand-Partner-Setups experimentieren, um den optimalen Ertrag zu erzielen", erklärte Nishant Khatri, VP für Produktmanagement, Ad Serving bei Pubmatic und Vorstandsmitglied vom IAB Mobile Marketing Center of Excellence.