Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Twitter beschwichtigt und sucht neuen Country Director für Deutschland

6. April 2018 (jvr)
Adobe Stock

Heimlich still und leise habe der Kurznachrichtendienst Twitter Personal in Deutschland abgebaut und zudem sein Büro in Hamburg Ottensen geschlossen, berichtete heute Morgen das Hamburger Abendblatt. Twitter sucht ab dem Sommer einen Nachfolger für Deutschlandchef Thomas de Buhr. Ein Twitter-Sprecher unterstreicht gleichzeitig die große Bedeutung des deutschen Marktes.

Das Büro in Ottensen scheint tatsächlich geschlossen. Laut Twitter soll aber an der Elbe ein „Kern-Team“ arbeiten und mittelfristig eine neue Mannschaft aufgebaut werden, mitsamt neuem Chef. Denn Thomas de Buhr wird Ende Juni Twitter verlassen. Bis zur Ernennung eines neuen Managing Directors hat interimsmäßig Nathalie Picquot das Sagen. Picquot ist zwar gebürtige Hamburgerin, leitet aber eigentlich die Geschäfte von Twitter Spanien. Wo Twitter nun in Deutschland sein Office hat, scheint niemand beantworten zu können. Im Hamburger Abendblatt ist von Coworking Space die Rede. Ein Twitter-Sprecher gab uns allerdings folgendes Statement zur Zukunft in Deutschland heraus:

Twitter ist mit seinem Standort in Hamburg weiterhin in Deutschland aktiv, stellt gerade neues Personal ein und ist jetzt und in Zukunft ein verlässlicher Ansprechpartner für viele unserer Partner. In Deutschland konzentriert sich Twitter auf ein Kern-Team, das als Erstansprechpartner für zentrale Werbekunden fungiert. Dieses Team unter Leitung des Country Directors arbeitet eng mit weiteren Abteilungen in der Europa-Zentrale in Dublin sowie dem Büro in London zusammen. Deutschland ist und bleibt einer unserer Key-Märkte. Twitter spielt im täglichen Leben vieler Millionen Deutscher eine wichtige Rolle und ist für Werbekunden zu einem wichtigen Partner geworden. 2017 ist es Twitter gelungen, profitabel zu werden. Zudem sehen wir ein starkes Wachstum beim Engagement der Nutzer. Diese Entwicklung wollen wir weiter ausbauen und zusätzlich das Profil von Twitter als globales Neuigkeiten-Netzwerk in Deutschland stärken. Über lange Zeit sind die Social Media Plattformen in einen Topf geworfen worden. Dies ändert sich nun und Twitter erhält eine neue Aufmerksamkeit in der Medien- und Werbewelt.

(Twitter-Sprecher)

Hinweis der Redaktion: Der Artikel wurde nachträglich verändert. Der derzeitige Country Manager Thomas de Buhr ist nicht bereits "raus" wie ursprünglich dargestellt, sondern bis zum 30.6. bei Twitter tätig.