Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Die SAP XM kooperiert mit Yieldlab

10. Juli 2017 (jvr)
bas, Adobe Stock

Ein wenig überraschend ist es schon, wenn SAPs Werbeplattform, die SAP Exchange Media (XM), mit der Hamburger Vorzeige-Supply-Side-Platform (SSP) und ProSiebenSat.1-Tochter Yieldlab kooperiert. Sind das im Grunde genommen nicht Wettbewerber? Auf dem zweiten Blick könnte es aber durchaus Sinn machen, denn Yieldlab versorgt die XM nun massiv mit hochwertigen Traffic in Form von Ad Impressions. Jetzt muss die SAP XM nur noch für mehr Advertiser, also Werbekampagnen, sorgen.

SAP XM und Yieldlab haben offenbar mehr gemeinsam als das, was sie trennt: Sie teilen sich die Wettbewerber und hier vor allem Google und AppNexus. Zudem stehen beide Adtech-Plattformen für Made in Germany und beide halten von der AppNexus propagierten „Header-Bidding-Technologie“ , zur optimalen Monetarisierung des Publisher-Inventars, reichlich wenig. Die Kooperation bahnte sich schon länger an. Erste Pilotkampagnen mit ausgewählten Kunden seien „erfolgreich gelaufen“, sagt Dr. Wolfgang Faisst, Mitgründer und Head von SAP XM in einer Pressemitteilung.

Faisst sieht den USP beim neuen Kooperationspartner in dessen selbst entwickelter PreBid-Lösung. „Yieldlab gibt Publishern mit der 100-prozentig programmatischen und konsequent für die Anforderungen des deutschen Marktes entwickelten Yieldprobe-Technologie eine sehr wirksame Pre-Bid-Systematik zur intelligenten Orchestrierung von direkt gebuchten Kampagnen und externem programmatischen Demand an die Hand. Sie ist aus unserer Sicht deutlich geeigneter im Vergleich zu den als „Header Bidding“ propagierten Multi-SSP-Header-Ansätzen“

Die SAP XM versteht sich als ein Online-Media-Netzwerk, das Werbetreibende, Publisher und Agenturen in einer Cloud verbindet und jetzt als Demand-Technologie an die Yieldlab Supply-Side-Plattform „Yieldlab YRD“ angebunden ist. Yieldlab beliefert die XM massiv mit Traffic, zumeist von deutschen Premium Websites, u.a. von Spiegel, den heise Verlag und natürlich ProSiebenSat.1. Jetzt muss SAP XM nur noch für mehr Advertiser, also Werbekampagnen sorgen.

„Zusammen mit SAP XM schaffen wir eine echte Win-Win-Situation. Werbetreibende erzielen durch die Nutzung ihrer First-Party-Daten via SAP XM eine erhebliche Effizienzsteigerung der über die Yieldlab-Plattform gebuchten programmatischen Kampagnen. Grundlage dieser Partnerschaft ist auch, dass sich sowohl SAP XM als auch Yieldlab auf die Transparenz und Effizienz für Werbetreibende und Publisher im digitalen Werbemarkt fokussieren und besonderen Wert auf die Qualität der genutzten Daten und Werbeumfelder legen“, fügt Marco Klimkeit, CEO und Gründer der Yieldlab AG, hinzu.