Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Youtube-Partnerprogramm: Es wird aussortiert

7. April 2017 (ft)
Bild: Eyewave - Adobe Stock

Nicht nur Werbetreibenden möchte Google mehr Möglichkeiten an die Hand geben, Brand-Safety auf Youtube zu messen, auch nutzerseitig soll sich auf der Videoplattform einiges ändern. So hat Youtube in einem Blog-Eintrag angekündigt, sein Partnerprogramm, mit dem es Nutzern möglich ist, ihren Youtube-Kanal zu monetarisieren, zu verschärfen. Zukünftig müssen sich alle Kanäle einer Überprüfung unterziehen.

In erster Linie soll das neue Partnerprogamm dazu dienen, dass originale Inhalte nicht kopiert und über andere Kanäle weiterverbreitet werden. Bisher ging Youtube gegen diese Form von Betrug mit Hilfe eines Reporting-Tools vor.

Ab sofort werden im Rahmen von Youtubes Partnerprogramm keine Werbemittel mehr ausgespielt, solange ein Kanal nicht 10.000 Views aufweisen kann. Sobald ein Nutzer diese Grenze knackt, soll sein Kanal gegen die Community-Richtlinien und die Advertiser Policies geprüft werden. Wenn kein Verstoß vorliegt, spielt Youtube Werbung über den Kanal aus. Aus dem Blog-Post geht jedoch nicht hervor, in welcher Form die Inhalte überprüft werden sollen.

Neben der Eindämmung von Betrugsseiten kann diese Initiative auch als Reaktion auf die Brand-Safety-Diskussion rund um Youtube gesehen werden. So packt das Unternehmen das Problem an der Wurzel und versucht Kanäle, die nicht als brand-safe gelten von vornherein auszuschließen.