MOBILE

Smartphone fähiger Auftritt - Opel mit neuer Homepage

21. März 2017 (jvr)
Screenshot opel.de

Wer schon einmal über das Smartphone Websites eines Automobilherstellers aufgerufen hat, kennt das Problem: Viele der Websites lassen eine 100%ige „Mobile Readiness“ vermissen. Sicherlich mag das auch an der umfangreichen Kommunikationsaufgabe einer solche Website liegen. Wenn der interessierte Mobile User aber noch nicht einmal über die Homepage den Kontakt zum nächsten Händler findet oder ein neues Modell keine 360 Grad Ansicht bietet, läuft einiges falsch. Opel hat sich nun mit Hilfe der Agentur MRM//McCann die eigene Homepage zur Brust genommen und völlig umgekrempelt.

Herausgekommen ist eine Opel-Website in Responsive Design, die sich nun auch mit dem Smartphone anständig bedienen lässt. „Uns kommt es darauf an, die Erwartungen unserer Kunden im digitalen Zeitalter bestmöglich, jederzeit und umfassend zu erfüllen. Mit der neuen Opel-Website sind wir einen großen Schritt vorangekommen,“ sagt Sandra Cameron, Head of Digital Marketing, Adam Opel AG.

MRM//McCann spricht weniger von einer Hompage sondern lieber von einer „Markenplattform“, die sie zusammen mit Opel entwickelt hätten. Dabei wollte man sich eng an den Anforderungen heutiger Konsumenten orientieren. Die Agentur zeichnete für das Design und die User Experience, Content-Management, Qualitätssicherung, den globalen Rollout und Project Management verantwortlich. Das Agentur-Team bestand zeitweise aus bis zu 80 Mitarbeitern.

Die markenspezifische Designsprache und das Responsive Design soll eine zeitgemäße, differenzierende User Experience über alle digitalen Kanäle hinweg ermöglichen. Die neue Plattform minimiert laut McCann darüber hinaus den Implementierungsaufwand bei Mehrsprachigkeit, da sie zentral und in allen globalen Märkten gleichermaßen zur Verfügung stehen wird. Dies soll langfristig die operative Kosten bezüglich Content Management und Content Erstellung minimieren.

„Plattformen sind heute die wichtigsten Marketing-Instrumente von Marken, insbesondere Mobilitätsanbietern. Sie optimal auf die User auszurichten, die jüngsten Technologien mit kreativen Ideen zu verbinden und Qualität, Quantität und Effizienz miteinander zu harmonisieren war Anspruch unserer Agentur und wurde eingelöst,“ sagt Ruber Iglesias, CEO, McCann Worldgroup.