Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Smaato: Mobile Video hat das Momentum

16. März 2017 (ft)
Bild: Adobe Stock weedezign

Mobile Video boomt in Deutschland. Nach einem aktuellen Report des Mobile Programmatic-Plattformanbieters Smaato, liegt der eTKP für Bewegtbildwerbung auf Mobile hierzulande im weltweiten Vergleich am höchsten. Insgesamt wachsen die Mobile Ad Spendings in Deutschland um solide 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, kein Vergleich zur Mobile Nation China, die ein Wachstum von 252 Prozent verzeichnen kann.

Mobile Video mit riesigem Uplift

Weltweit wuchsen allein im Vergleich zum dritten Quartal 2016 die Ausgaben für Mobile Video global um 172 Prozent auf der Plattform von Smaato. In den Nord- und Südamerikanischen Märkten haben sich die Werbeausgaben in diesem Bereich im Quartalsvergleich mehr als verdoppelt. Ein fulminantes Wachstum legten jedoch die Märkte in EMEA und APAC hin, in denen die Ad Spendings für Mobile Video in Q4 im Vergleich zum vorangegangenen Quartal um das Zwanzigfache (1.952 und 2.112 Prozent) anstiegen.

Den durchschnittlich höchsten eTKP für Mobile Video Ads verzeichnet Smaato in Deutschland, gefolgt von den USA und Australien.

Bild: Smaato Global Trends in Mobile Advertising Q4 2016  » Vergrösserung

App schlägt MEW – natürlich

Smaato, das sich als Unternehmen hauptsächlich auf die Monetarisierung von Apps spezialisiert, kann in seiner Publisher Plattform über die vergangenen Jahre eine klare Entwicklung weg von Mobile Enabled Websites, hin zu In-App-Werbung verzeichnen. So floss 2013 noch weniger als die Hälfte der Mobile-Werbegelder auf Smaatos SSP in die Werbung in Apps (48 Prozent). Dagegen investierten Werbetreibende über Smaato in Q4 2016 85 Prozent ihrer Mobile-Ausgaben in die In-App-Werbung.

Bild: Smaato Global Trends in Mobile Advertising Q4 2016  » Vergrösserung

Im weltweiten Vergleich der Top20-Märkte, die nach ihren gesamten Mobile Ad Spendings geordnet wurden, zeigt sich, dass Deutschland auf Smaatos Plattform unter den Top6 der In-App-Werbung liegt. Absoluter Spitzenreiter ist jedoch China mit einem Anteil von 99 Prozent.

Bild: Smaato Global Trends in Mobile Advertising Q4 2016  » Vergrösserung

Entsprechend der wachsenden Werbeausgaben und der Entwicklung von MEW- zu In-App-Werbung auf Smaatos Plattform entwickelt sich auch der eTKP (eCPM) über die letzten Jahre. Konnte Smaato in 2015 noch ein 18-prozentiges Wachstum bei In-App verzeichnen, explodierten 2016 die Preise und stiegen um 130 Prozent im Jahresvergleich. Der eTKP für das Mobile Web stieg zwar ebenfalls kräftig (67 Prozent) bleibt jedoch weit hinter den Apps zurück.