Adzine Top-Stories per Newsletter
BRANDING

Kia: Digitaler Rundumschlag für Modell „Rio"

6. Februar 2017 (ft)
Bild: Presse Kia

TV-Spots kann jeder. Für den Release seines neu aufgelegten Modells „Rio" holt der Automobilhersteller Kia zum Rundumschlag aus. Unter der Regie der Media-Agentur Havas in Frankfurt wurde die Kampagne digital realisiert. Dabei konzentrierte sich Havas nicht nur auf klassische Bannerwerbung, sondern auch auf Influencer und Adressable TV.

Tests mit Addressable TV

Für die Kampagne unter dem Motto „Der neue Kia Rio. Dein Leben. Deine Regeln“ soll bis Ende März ein TV-Spot gesendet werden. Ergänzend dazu bietet Kia das Video über eine eigene Microsite, im den Kia-Youtube-Kanal sowie auf den Videoportalen von Pro7 und RTL.

Passend zu der TV-Kampagne testet Kia erstmals adressierbare Werbung in Form von Switch-Ins. Dadurch können Zuschauer mit internetfähigen Smart TVs bei Erscheinen eines Banners am Bildschirmrand den „Red Button“ drücken, um auf eine Microsite zugreifen. Diese präsentiert ihnen dann den nächstgelegenen Kia-Händler.

Influencer ergänzen Bannerwerbung

Im Online-Bereich werden großflächige Homepage-Takeover auf Online-Portalen wie Bild.de, Autoscout24.de und Mobile.de realisiert. Das jüngere Publikum möchte der Autohersteller unter anderem auf dem Spiegel-Ableger Bento.de, der mobilen App der FAZ sowie dem Vice-Netzwerk ansprechen.

In den sozialen Netzwerken vertraut Kia klassisch auf verschiedene Werbeformate bei Facebook und setzt zum ersten Mal auch Influencer auf den Plattformen Snapchat und Instagram ein. Ergänzt wird die digitale Kampagne durch mobiles Marketing und Suchmaschinenmarketing.