VIDEO

Neue Studie zur Zielgruppe der Gaming Viewers

8. November 2016 (jvr)
Screenshot - gronkh Youtube-Game Channel

Die von Google in Auftrag gegebene Studie „Human Stories: YouTube Gaming Viewers“ belegt, dass Gaming-Videos - im Jugendjargon auch „Let's Play Videos“ genannt, in Deutschland äußerst beliebt sind. 41 Prozent der deutschen YouTuber schauen mindestens einmal im Monat Gaming-Videos. Überraschenderweise handelt es sich dabei nicht ausnahmsweise um eine sehr junge und männliche Nutzerschaft: 44 Prozent sind über 35 Jahre alt und 34 Prozent von ihnen sind weiblich.

Bei Let's Play Videos handelt es sich um Aufzeichnungen von Videospielsequenzen. Entsprechende Gamer-Channels von Gronkh, Rocket Beans oder Dner – um nur einige zu nennen - begeistern dabei eine millionenfache Fangemeinde, weil sie mit viel Humor ihre eigenen Spielleistungen kommentieren.

Quelle: Google Studie: Human Stories: YouTube Gaming Viewers  » Vergrösserung

Mit der von Ipsos Connect Deutschland durchgeführte Studie „Human Stories: YouTube Gaming Viewers“ wollte Google aber nicht nur herausfinden, welche Zielgruppe Gaming-Videos auf YouTube schaut, sondern auch welche Rolle YouTube in dieser Zielgruppe für den Kaufprozess verschiedener Produktkategorien spielt. Für die Studie wurden gut 5.000 Nutzer im Alter zwischen 18 und 65 Jahrene befragt und mit dem Durchschnitt der deutschen Internet-Nutzer verglichen.

Gaming Viewer kaufen demnach besonders viele Produkte aus den Bereichen Elektronik, Medien und Unterhaltung, zugleich überzeugen sie auch andere bei der Produktwahl. Im Vergleich zum Online-Durchschnitt sind sie überdurchschnittlich häufig Meinungsführer, Early Adopter und Qualitäts-Shopper. So geben 35 Prozent der YouTube Gaming Viewer an, dass sie zu den ersten unter ihren Freunden und Kollegen gehören, die neue Produkte und Dienstleistungen ausprobieren.

Quelle: Google Insights Studie: Human Stories: YouTube Gaming Viewers  » Vergrösserung

Ein Drittel (33 %) der YouTube Gaming Viewer schaut dabei weniger Fernsehen als noch vor zwei Jahren – dafür nutzt fast jeder Zweite (48 %) häufiger YouTube. Das gilt umso mehr, je jünger die Zielgruppe ist. So schauen bei den 18- bis 24-jährigen YouTube Gaming Viewer sogar 45 Prozent weniger fern und 53 Prozent häufiger YouTube als noch vor zwei Jahren.

Hiergeht's zur Studie.