VIDEO

Neue Quelle für Premium-Content setzt auf Programmatic

11. November 2016 (jvr)
Adobe Stock Bild: Leigh Prather

Der Programmatic-Marktplatz und SSP-Anbieter SpotX hat gemeinsam mit Vemba eine Plattform für die Syndizierung und Monetarisierung von Bewegtbild-Content aufgebaut. Darüber können Publisher auf gut 500.000 Videos aus Vembas „Discoverable Marketplace“ zugreifen und diesen Content dann programmatisch über den eigenen Traffic vermarkten, ohne eine proprietäre Video-Playertechnologie einsetzen zu müssen.

Outstream-Werbung scheint zwar das Momentum am Video-Advertising-Markt zu haben, allerdings gelten die Instream-Formate (Per-, Mid,- Postroll) in der Werbewirkung weiterhin als effektiver und stehen entsprechend höher in der Gunst der Brand Advertiser. Vielen Publishern fehlt es jedoch an geeigneten Bewegtbildcontent oder sie haben reichlich professionellen Content und suchen nun neue Wege diesen über andere Kanäle zu monetarisieren.

Die neue Bewegtbild-Syndizierungsplattform von SpotX in Kooperation mit Vemba will hier beiden Seiten helfen.

Vembas Kerngeschäft ist es Videoproduzenten mit Publishern zusammenzubringen. Für den eigenen „Discoverable Marketplace“ hat Vemba bereits 95 Medienunternehmen als Partner, darunter VICE, Condé Nast und tronc während SpotX weltweit mit mehr als 700 Publishern darunter Thomson Reuters, VICE, RTL2, IP-Deutschland, Mediacorp, Meredith Local Media Group, PBS, Gameloft, E.W. Scrippsowned Newsy und Anypoint Media zusammenarbeitet.

Die Integration der beiden Plattformen erfolgt über einen direkten Link, mit dem Publisher Content aus der Vemba-Plattform während die Monetarisierung über die Ad-Serving-Tools und programmatische Infrastruktur von SpotX läuft.

Zu den ersten Nutzern des neuen Angebots gehört Vice Media. Paul Wallace, VP of Media Solutions bei Vice Media, kommentiert: „Durch die Kooperation von Vemba und SpotX verfügen wir jetzt über Skalierungsmöglichkeiten, mit denen wir unser direktes Distributionsbusiness effizient aufbauen können.”