Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Rubicon ernennt neue Management-Spitze für Kontinentaleuropa

5. July 2016 (ft)
Bild: Rubicon Project Presse Julien Gardès

Der SSP-Betreiber Rubicon Project hat Julien Gardès zum neuen Managing Director Continental Europe and MENA ernannt. Gardès kam 2011 zu Rubicon Project und hat seinen Verantwortungsbereich seitdem kontinuierlich erweitert. Zuletzt hat er als Managing Director of Southern Europe and MENA das Geschäft und die Produkte von Rubicon Project zunächst in Frankreich, anschließend in Südeuropa sowie der Region Mittlerer Osten und Nordafrika (MENA) verantwortet.

Vor seiner Zeit bei Rubicon Project war Julien Gardès Head of Technology Sales bei der WPP-Tochter 24/7 Real Media und zudem Co-Präsident von TASC, The Ad Serving Club, in Frankreich. Davor arbeitete er bei ValueClick als Head of Operations and Publishers, wo er die Unternehmensstrategie für Online-Display-Werbeformate entwickelte.

Seine neue Aufgabe wird es unter anderem sein, die Position von Rubicon Project in Kontinentaleuropa mit den Kernmärkten Deutschland, Niederlande, Schweiz, Österreich und Polen zu stärken. Zudem ist er weiterhin für Südeuropa verantwortlich, darunter Frankreich, Belgien, Italien, Spanien, Portugal und andere Länder.

„Für Rubicon Project herrschen in Europa gerade spannende Zeiten, denn die Region erlebt nach wie vor ein starkes Wachstum, besonders in den Bereichen Mobile, Video und Programmatic im Allgemeinen“, sagt Julien Gardès, Managing Director, Continental Europe and MENA. „Ich freue mich darauf, mit meinem erfahrenen Team auf die Entwicklungen der unterschiedlichen Märkte einzugehen und so das Wachstum der Regionen optimal zu unterstützen.“

Das könnte Sie interessieren