Adzine Top-Stories per Newsletter
ECOMMERCE

Otto setzt auf digitale Transformation und erzielt Umsatzplus

21. März 2016 (ft)

Der Versandhändler Otto kann auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Das Unternehmen kommt auf ein Umsatzwachstum von rund 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und fährt einen Gesamtumsatz von 2,561 Milliarden Euro ein. Die frühzeitig eingeleitete Transformation in Richtung Online-Business soll einen großen Anteil an dieser Entwicklung haben.

Bild: James Thew Dollarphotoclub.com

Der Online-Händler hat seinen Shop erst letztes Jahr mittels Responsive Design auch für mobile Geräte angepasst. Ein zwingend notwendiger Schritt, denn Smartphones und Tablets bringen nach Angaben des Unternehmens jeden zweiten Besucher und jeden dritten Euro Nachfrage.

Zudem hat man erst anfang des Jahres in ein neues IT-System investiert. „Wir sprechen bei diesem Großprojekt von einem dreistelligen Millioneninvest in die Zukunftsfähigkeit von Otto. Wir haben damit gewachsene Strukturen und langjähriges Know-how in eine moderne Grundarchitektur übersetzt“, erklärt Alexander Birken, Konzernvorstand Multichannel Distanzhandel und Sprecher von Otto.

Im nächsten Schritt möchte man vorallem die Relevanz für den jeweiligen Kunden maximieren. So sollen Kunden in der „Find ich gut“-App Artikelvorschläge nach dem Hot-or-Not-Prinzip bewerten und so das eigene Käuferprofil schärfen.