MOBILE

Neuer Browser für iOS sagt Ads den Kampf an

23. Februar 2016 (ft)
Bild Aaron Amat Dollarphotoclub.com

Unter dem Namen Brave bringt der frühere Chef von Mozilla, Brendan Eich, einen neuen Brwoser für mobile Apple-Geräte auf den Markt. Der Browser wirbt damit, dass er automatisch Ads blockt und vor Tracking schützt. Ganz ohne Werbung soll es jedoch nicht laufen.

Der Brave Browser soll mobile Seiten schneller Laden, die Daten des Nutzers schützen und den Publishern trotzdem Werbeeinnahmen verschaffen. Fremde Ads werden automatisch geblockt und anstelle von ihnen soll eigene Werbung des Browsers ausgespielt werden, ohne Tracking. Die somit erzielten Einnahmen sollen in Teilen an den Publisher sowie an die Nutzer gehen. Die Nutzer sollen ihr Geld am Ende jeden Monats dann an ihre Lieblingsseiten weiterleiten können, um diese zu unterstützen.

So sieht die Zukunftsvision der Firma aus. Im Moment befindet sich der Browser jedoch noch in einer frühen Phase seiner Entwicklung. Bisher dient der Browser nur als Adblocker. Die eigene Werbelösung mit Beteiligung der Publisher ist derzeit noch nicht implementiert.