Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

Mit Daten und Tools den Return on Ad Spend auch auf mobilen Endgeräten steigern

Von Sizmek Technologies
9. September 2015

Viele Smartphones und Tablets blockieren Cookies von Drittanbietern und dies stellt besonders für E-Commerce-Anbieter ein Problem dar, die ihre Marketingkampagnen mit Hilfe von Retargeting optimieren möchten. Ein international agierender Online-Modehändler hat daher nach einer Lösung gesucht, die ihm dabei hilft, den Return on Ad Spend auch ohne den Einsatz von Cookies zu erhöhen. Das Marketingziel des Händlers lautete, das Zehnfache des eingesetzten Werbebudgets an Umsatz zu generieren.

Strategie

Der Online-Modehändler arbeitete zwischen September und Dezember 2014 mit Sizmek Vantage zusammen, dem Trading Desk des weltweit agierenden Open Ad Management-Anbieters. Das Team entwickelt vor allem Programmatic-Kampagnen und setzt diese für die Kunden von Sizmek weltweit um. Für den Online-Modehändler wurde ein effizientes Retargeting-Programm für die US-Region entwickelt, das für alle Geräte, einschließlich mobiler Webseiten, funktioniert. Durch eine Kombination aus Daten und Tools konnte für den Online-Modehändler eine Kampagne entwickelt werden, die das Zielpublikum auch auf mobilen Geräten erreicht und eine hohe Sichtbarkeit vorweist.

Mit dem Programmatic Datentool von Peer39 by Sizmek wurden relevante Seiten und die exakte Werbeplatzierung identifiziert, um die Sichtbarkeit der Werbemittel zu erhöhen. Die Platzierung der Werbemittel wurde mit Hilfe eines algorithmischen mobilen Retargetings über Sizmek Vantage, dem Managed Trading Desk von Sizmek vorgenommen.

Über Lotame, einer Data Management Platform (DMP), wurden Verhaltensdaten von Konsumenten hinzugefügt, um die Zielgruppensegmentierung zu verfeinern. Die Lösung von Lotame beinhaltet sowohl Analyse, Segmentierung, Identifizierung und Updates in Real Time.

Kampagne

Um potentielle Neukunden zu gewinnen, wurden 25 Prozent des Werbebudgets für Websites reserviert, die vor allem Mütter, Familien, Mode und Shopping (z.B. eBay oder CafeMom) ansprechen. Für die Auslieferung der Kampagnenmotive wurde die Sizmek MDX-Plattform verwendet. Für die Kampagne wurden für den Hauptverkaufszeitraum spezielle Werbemotive entwickelt, die auch auf mobilen Endgeräten ausgespielt werden können. Ein Einsatz der sich lohnte: Denn während der Kampagne wurde festgestellt, dass die Kunden ihre Mobilgeräte für Einkäufe verstärkt verwenden. 33 Prozent der Verkäufe wurden über Smartphone- und Tablet-Anzeigen generiert. Der Hauptteil der Einkäufe wurde jedoch über Desktop-Anzeigen erzielt.

Ergebnis

Durch die Kombination mehrerer leistungsstarker Tools und Daten konnte der Online-Modehändler im Kampagnenzeitraum September bis Dezember 2014 das 15-Fache seiner anfänglichen Kampagneninvestition erzielen. Das Ergebnis übertraf die Ziele des Händlers um ein Vielfaches. Das Sizmek Vantage Team erzielte 50% mehr Umsatz als ursprünglich geplant. Die anfängliche Investition belief sich auf 144.362 US-Dollar. Der Umsatz durch die Kampagne konnte auf über 2 Millionen US-Dollar gesteigert werden. Die Ergebnisse nach Endgeräten zeigen zudem, dass sich ein Mix lohnt. Desktop hat für den Kunden sehr gut funktioniert und einen ROAS von 24 Dollar erzielt. Smartphones erzielten einen ROAS von 7 Dollar und den Tablet-Einkäufen konnte ein ROAS von 10 Dollar zugewiesen werden.

Weitere Informationen über Sizmek Vantage erhalten Sie gerne auf Nachfrage. Bitte wenden Sie sich hierfür an info@sizmek.com

Ergebnisse nach Endgeräten