SOCIAL MEDIA

TOP-Reiseveranstalter im Social-Media-Check

3. August 2015 (sb)
cunaplus-dollarphotoclub.com

Welcher der sieben größten Reiseveranstalter in Deutschland bekommt die größte Aufmerksamkeit im Social Web? Laut einer Untersuchung der Agentur Webguerillas hat TUI die Nase vorne. Die Inhalte des Unternehmens werden demnach auf Facebook, Twitter und YouTube von den Usern am stärksten wahrgenommen. Im sogenannten Triple A Test wurden die Aktivitäten der Reiseveranstalter in den sozialen Netzwerken nach den Gesichtspunkten Awareness (Aufmerksamkeit), Applause (Zustimmung) und Amplification (Viralität) eingestuft.

In der ersten Kategorie, Awareness, erreichte Gesamtsieger TUI im Check den besten Wert. Das Unternehmen weckt mit seinen Inhalten auf Facebook, Twitter und YouTube bei den Usern insgesamt das größte Interesse und erreicht damit besonders viele Nutzer. Verglichen mit seinen Wettbewerbern ist TUI außerdem das aktivste Unternehmen im Social Web. Es zeichnet sich unter anderem durch schnelle Reaktionszeiten auf Twitter und häufige Posts auf Facebook aus. Platz 2 belegt der Kreuzfahrtriese AIDA. Die beiden Unternehmen verfügen über die mit Abstand größten Communities im Check.

Wie stimulierend der veröffentlichte Content auf die User wirkt, gibt der Applause-Wert an. Die Pole Position belegt hier alltours. Das Unternehmen konzentriert sich mit seinen Aktivitäten ausschließlich auf den Facebook-Kanal und verfügt dort über vergleichsweise wenige, aber sehr aktive Fans. Platz 2 sichert sich der Reiseveranstalter Thomas Cook – seine Inhalte ernten vor allem auf YouTube viel Zustimmung.

Ein differenziertes Bild zeigt sich bei der Amplification - also der Frage, welche Social Media-Inhalte am häufigsten geteilt oder viral verbreitet werden. Zwar hat hier alltours die Nase vorn, doch das Unternehmen profitiert an dieser Stelle wiederum allein von seiner kleinen, aber sehr aktiven Facebook-Community. Rein rechnerisch belegt Schauinsland Platz 2. Das Duisburger Unternehmen erreicht zum Beispiel auf Facebook den höchsten Amplification-Wert im Check, deutlich weniger Buzz erzeugen allerdings die Videos auf Youtube – die Clips werden also gemocht, aber wenig weiter verbreitet. Bei TUI ist es anders herum: Der Konzern punktet bei den Usern auf der Bewegtbildplattform, kann allerdings auf Facebook und Twitter für weniger Viralität sorgen.

GRafik: Webguerillas Social Media Aktivitäten der Reiseveranstalter: Die Ergebnisse klaffen weit außeinander

„Deutschlands größte Reiseveranstalter agieren im Social Web höchst unterschiedlich. Nur AIDA, Thomas Cook und TUI bespielen alle drei untersuchten Kanäle - Facebook, Twitter und YouTube - aktiv. Jedoch führt das größte Engagement im Social Web nicht zwangsläufig auch zu den besten Ergebnissen. TUI und AIDA zum Beispiel bespielen sämtliche Kanäle, liefern aufmerksamkeitsstarke Inhalte, interagieren mit den Usern und verfügen über die größten Communities im Check. Doch die höchste Engagement-Rate erzielen häufig Anbieter mit wenigen aber häufiger aktivieren Anhängern im Social Web“, fasst David Eicher, Geschäftsführer der Webguerillas, zusammen.