SOCIAL MEDIA

Targobank will mit Social-Content punkten

17. August 2015 (sg)

Saatchi & Saatchi bringt eine deutschlandweite Content-Initiative für die Targobank an den Start. Unter dem Titel ‚Echte Träume’ zeigen Targobank und Saatchi & Saatchi, dass Wünsche keine Grenzen kennen.

Dreh- und Angelpunkt des Konzepts ist ein Film, der auf YouTube, in Social Media und auf der Targobank -Webpräsenz zu sehen ist. Dieser verweist User auf die neue Content-Plattform echte-traeume.de: Hier finden sich u.a. Berichte und Geschichten zu Sehnsüchten und Träumen von Menschen. Der Content kann ebenfalls direkt über Social Media geteilt werden. Um möglichst viele Interessierte zu erreichen, flankieren Social Media-, Seeding-, YouTube- sowie PR-Maßnahmen die Kampagne.

Jeder von uns kennt das Gefühl, Pläne und Träume vor sich herzuschieben. Täglich grüßt unser innerer Schweinehund und wir vertagen Vorhaben auf später. Wie würde die Welt aussehen, wenn wir nicht länger warten, sondern unsere Pläne in die Tat umsetzen - nicht morgen, sondern heute! Damit man seine Träume und Pläne nicht vergisst, sendet man sich einfach eine persönliche Nachricht in die Zukunft: Auf der Website wählt man ein Datum in der Zukunft aus, an dem man die Nachricht erhalten möchte. Die personalisierte Traumkapsel erhält man dann am ausgewählten Tag in der Zukunft. So kann man prüfen wie weit die Umsetzung und Realisierung bereits ist und ob das Ziel noch nicht erreicht ist.

Screenshot von targobank.de Screenshot von targobank.de

Die Targobank will mit der Initiative Menschen ins Bewusstsein rufen, dass sie wieder groß träumen sollen – und sich ihre Wünsche auch erfüllen dürfen.

„Mit dem Thema ‚Echte Träume’ haben wir für die Targobank eine starke Idee entwickelt, die die Menschen durch echte Geschichten und Inhalte überzeugt“, sagt René Menzel. „Dank unseres Content-Know-hows laden wir den Markenkern der Bank emotional auf und stoßen so einen Dialog zwischen den Menschen und dem Unternehmen an.“