MOBILE

AOL will offenbar Millennial Media übernehmen

9. Juli 2015 (hc)

Kaum ist die letzte Übernahme gelaufen, da gibt es auch schon neue Gerüchte rund um AOL. Das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen Verizon hatte AOL vor Kurzem für rund 4,4 Milliarden US-Dollar übernommen. Jetzt soll AOL, so das Tech-Magazin TechCrunch, seinerseits einkaufen gehen. Auf dem Einkaufszettel steht demnach das Mobile Advertising Unternehmen Millennial Media.

Anscheinend laufen die Verhandlungen schon seit vor der Übernahme von AOL durch Verizon und wurden durch diese ersteinmal verlangsamt und in den Hintergrund gedrängt. Jetzt, da der Deal aber in trockenen Tüchern ist, rückt Millennial Media wieder in den Fokus von AOL. AOL soll der Deal zwischen 300 und 350 Millionen US-Dollar wert sein, rund 100 Millionen mehr, als Millennial in Form von Aktien auf die Waage legt.

Die Übernahme passt in die Strategie von Verizon, AOL weiter zu einem Werbeunternehmen auszubauen. Millennial bietet einen Marktplatz für Mobile Programmatic Advertising sowie eine eigene DSP-Lösung für Werbetreibende an.