ADTECH

ProSiebenSat.1 übernimmt Mehrheit von Virtual Minds

30. Juni 2015 (sb)

Das digitale Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group verstärkt seine Investitionen in den rasant wachsenden Markt des Programmatic Advertising und hat über ihre Digitaltochter ProSiebenSat.1 Digital 51 Prozent der Virtual Minds AG erworben. Zur Freiburger Unternehmensgruppe gehören Spezialanbieter im Bereich Ad Technology, Data und Programmatic Advertising. Zur Gruppe gehören unter anderem die Supply-Side-Plattform (SSP) YIELDLAB, die Demand-Side-Plattform (DSP) ACTIVE AGENT und der Adserver Anbieter ADITION. Hinzu kommt eine Minderheitenbeteiligung an der Berliner Data-Management-Plattform (DMP) The ADEX.

Mit Wachstumsraten von fast 46 Prozent pro Jahr zeigt der deutsche Programmatic Advertising Markt eine äußerst dynamische Entwicklung. Schätzungen zufolge werden in Deutschland in den kommenden Jahren mehr als die Hälfte des Online-Advertising-Inventars programmatisch verkauft. Bei diesem Geschäft will nun ProSiebenSat.1 über seine Digitaltochter richtig mitmischen. Mit der Übernahme von Virtual Minds setzt die Münchener Mediengruppe ausschließlich auf Lösungen aus Deutschland.

Die Virtual Minds Unternehmensgruppe vereint unter ihrem Dach verschiedene Lösungen und Technologien wie die Premium SSP Yieldlab, die DSP Active Agent und der Adserveranbieter Adition. Zudem hält die Gruppe Beteiligungen an Digitalspezialisten wie der Data-Management-Plattform The Adex, dem Rich-Media- und Videotechnologiedienstleister Mov.ad und dem Adverification-Anbieter Batch Media.

Neben ProSiebenSat.1 Digital hält auch United Internet einen Anteil des Unternehmens und wird mit 25,1 Prozent weiterhin im Boot sein. Die Gründer und das Management der Virtual Minds AG bleiben ebenso am Unternehmen beteiligt. Die Übernahme muss von den zuständigen Kartellämtern genehmigt werden.

Im deutschen und europäischen Digitalmarkt bieten Virtual Minds und seine Tochterunternehmen eine Alternative zu den Produkten globaler US Advertising-Technologie-Anbieter. Den Einstieg der ProSiebenSat.1 Group will Virtual Minds vor allem nutzen, um den weiteren Ausbau innovativer und leistungsstarker digitaler Technologielösungen für Publisher, Vermarkter, Agenturen und Werbetreibende voranzutreiben, die den zunehmend programmatischen Handel von digitaler Werbung gerade auch im wichtigen Wachstumssegment Video und Bewegtbild ermöglichen.

Andreas Kleiser, Gründer und CEO von Virtual Minds kommentiert den Deal: "Der Einstieg von ProSiebenSat.1 als weiteren strategischen Investor neben United Internet ermöglicht uns den nachhaltigen Ausbau unserer umfassenden Digital- und Media-Technologiekompetenz für den Zukunftsmarkt Digital & Programmatic Advertising. Damit können wir Publishern, Vermarktern, Agenturen und Advertisern künftig noch spezifischer auf ihre jeweiligen Bedürfnisse und die Qualitätsanforderungen des deutschen und europäischen Digitalmarktes ausgerichtete Display- und Video-Advertising-Plattformen aus einer Hand liefern."

Dr. Christian Wegner, Digital-Vorstand der ProSiebenSat.1 Group, dazu: "Virtual Minds ist einer der Pioniere im dynamisch wachsenden Programmatic Advertising-Markt und blickt auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurück. Gemeinsam mit dem exzellenten Managementteam und United Internet wollen wir diese Erfolgsgeschichte nun fortschreiben. Unser Ziel ist es, Virtual Minds im deutschen und auch im europäischen Markt als erstklassige Alternative zu den Produkten von globalen Advertising-Technologie-Playern weiter zu etablieren."