Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Snapchat: Werbung kommt

24. October 2014 (hc)

Snapchat, Betreiber der gleichnamigen Video-Chat-App hat angekündigt in Zukunft Werbung in der App einzublenden. Dazu veröffentlichte das Unternehmen einen Blogpost in dem es über die Pläne berichtet. Werbung soll unaufdringlich geschaltet werden. So soll die Nutzung der App nicht eingeschränkt werden. Ein Werbevideo erscheint in „Recent Updates“. Es kann angeguckt werden oder auch nicht und es verschwindet so oder so wieder nach 24 Stunden.

Snapchat hat ein ausgesprochen junges Publikum, was es für einige Unternehmen interessant macht. So sollen Snapchater in etwa zwischen 18 und 24 Jahren alt sein. Facebooks Userschaft ist zum Beispiel größtenteils zwischen 18 und 34.

Der Blogpost dazu, wie geworben werden soll: “We won’t put advertisements in your personal communication – things like Snaps or Chats. That would be totally rude. We want to see if we can deliver an experience that’s fun and informative, the way ads used to be, before they got creepy and targeted. It’s nice when all of the brilliant creative minds out there get our attention with terrific content.”

EVENT-TIPP ADZINE Live - Advertising Strategien für "Mobile Only" Audiences am 24. March 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Es ist kein Geheimnis mehr, dass der mobile Screen mittlerweile am häufigsten genutzt wird, um digitale Medien zu konsumieren, dabei ist er auch der persönlichste Medienquelle für die Nutzer. Das Gebot "Mobile First" haben viele Werbetreibende daher schon erkannt, wenn auch nicht immer umgesetzt. Nun hört man immer öfter, dass die Zahl der Menschen, die ausschließlich das mobile Device nutzen wächst. Wir wollen herausfinden, wer diese Nutzer sind und ob man für diese Konsumentengruppe tatsächlich einen vollständigen Mobile-Funnel aufsetzen sollte. Welche weiteren Screens sollten dabei dennoch eine Rolle spielen, an denen Mobile Nutzer nicht vorbeikommen. Wir haben die passenden Experten, um diese Punkte herauszufinden. Jetzt anmelden!