MOBILE

Google launcht intelligente Inbox

23. Oktober 2014 (hc)

Google hat heute eine neue Oberfläche für seinen E-Maildienst vorgestellt. „Inbox“ heißt der neue Dienst. Er soll das Management von E-Mails vereinfachen. Dazu tragen unter anderem Gruppierungen, Prioritäten und automatisches Highlighten wichtiger Informationen bei. Außerdem bietet Googles Inbox eine To-Do-Liste die automatisch mit Informationen angereichert wird um dem Nutzer Arbeit zu ersparen. Einige der Neuerungen waren schon vorher in Gmail implementiert, sollen aber in „Inbox“ leichter zu bedienen sein. Google selbst betont, dass „Inbox“ nicht das selbe ist, wie Gmail, sondern etwas neues.

Immer mehr und mehr E-Mails werden verschickt und inzwischen ist man mittels Smartphone auch überall in der Lage sie zu empfangen. Google bietet den Nutzern seines E-Maildienstes Gmail schon lange einige Möglichkeiten, E-Mails besser zu verwalten, etwa mit Etiketten, Prioritäten und verschiedenen Posteingängen für berufliche, private und werbliche Post.

Wichtige Informationen, etwa Flugdaten oder angehängte Bilder aus den E-Mails sollen von Googles Inbox hervorgehoben werden.

Auch eine To-Do-Liste kann in Googles neuer Inbox verwaltet werden. Neu ist vor allem die Zugabe von Informationen, die eine Arbeitserleichterung darstellen soll. So fügt Googles Inbox etwa einem Termin auf der To-Do-Liste automatisch die passende Telefonnummer oder Kartenmaterial hinzu.

Googles Blogpost zu dem Thema finden Sie hier.