SEARCH MARKETING

Anzeigen-Update bei Google Maps

23. Juli 2014 (hc)

Hinweise auf umliegende Lokale und Geschäfte gibt es bei Google Maps schon. Nun hat Google auch in die Suche in Google Maps AdWords-Anzeigen eingeführt. Damit werden die ersten Plätze der Suchergebnisse, wie auch in der Websuche für bezahlte Werbung genutzt. Die Anzeige ist mit einem kleinen gelben „Ad“ gekennzeichnet und kann neben der Adresse auch einen kurzen Werbetext oder eine Telefonnummer enthalten. Das Update bezieht sich sowohl auf die Desktop als auch auf die Mobile Web Variante.

Google Maps zeigt Suchanzeigen sowohl in den gelisteten Suchergebnissen, als auch direkt in der Karte an. Suchanzeigen auf der Karte enthalten den Namen des Geschäfts und die erste Zeile des Suchanzeigentextes. Nutzer können auf die Anzeige tippen oder mit dem Smartphone darauf nach oben wischen, um weitere Informationen über Ihr Geschäft wie Adresse und Telefonnummer anzusehen.

Beispielanzeige auf Google Maps

Voraussetzung für die Schaltung der neuen Anzeigen ist die Einrichtung von Standorterweiterungen. Damit eine Anzeige bei Google Maps geschaltet wird muss sie einen hohen „Qualitätsfaktor“ (Google zu ihren Qualitätsrichtlinien: Link) aufweisen und auf den geografischen Bereich der Suche ausgerichtet sein.

In der mobilen App sind die Anzeigen zu gleichen Konditionen schon seit gut einem Jahr aktiv. Adzine hierzu im August 2013: Lokale Werbeanzeigen in Google Maps App