PERFORMANCE

Hootsuite will in Europa durchstarten

4. Juni 2014 (gy)

Hootsuite glänzt mit guten Geschäftszahlen. Zeitgleich zur eigenen Konferenz „Connect via Hootsuite“ in London hat der Social Relationship-Plattformanbieter Hootsuite erstmalig aktuelle Informationen zur Geschäftsentwicklung in Europa bekannt gegeben. Zu den europäischen Kunden zählen unter anderem adidas, 1&1 Internet, Barmenia Versicherungen, BASF und Expedia.

400 Geschäftskunden und rund 2.5 Mio. Nutzer

„Ich bin besonders stolz darauf, Teil des Ausbaus von Hootsuite in Europa zu sein, Nachdem wir vor zwei Jahren die ersten Kunden akquiriert haben, können wir mittlerweile über ein starkes Kundenbetreuungs- und Launch-Team den Erfolg unserer Kunden im Social Business nachhaltig stärken. Die gezielte Investition von Hootsuite in Innovationen gepaart mit dem breit aufgestellten, weltweiten Netzwerk an Partner und sozialen Plattformen ermöglicht unseren Kunden auch weiterhin, Wege der Kommunikation sukzessive zu revolutionieren,“ sagt Joseph Smith, General Manager Hootsuite EMEA. Im ersten Quartal 2014 konnte Hootsuite einen Anstieg des Umsatzes um 87 Prozent verzeichnen, verglichen zum Q1 2013. In EMEA hat das kanadische Unternehmen derzeit über 400 Geschäftskunden und rund 2.5 Mio. Nutzer. Auch die Sprachoptionen wurden von neun auf 16 Sprachen erweitert. Zu den europäischen Kunden zählen unter anderem Adidas, Barmenia Versicherungen,  BASF, das Britische Verteidigungsministerium und der WDR.

Produktlösung für Content-Empfehlungen

Die neue Produktlösung von Hootsuite soll den Kunden in Zukunft Empfehlungen für interessanten, zielgruppenrelevanten Content bereitstellen. Gleichzeitig soll die Lösung Vorschläge unterbreiten, wie und wann sich der Content optimal in den eigenen Social-Media-Redaktionsplan einbauen lässt. Mit Hilfe der Beta-Funktion soll es Kunden ermöglicht werden, mit Schlüsselwörtern einen wöchentlichen Redaktionsplan zu individuell definierten Themen zu erstellen. Ein Zeitplan-Algorithmus schlägt für jeden Post automatisch die ideale Uhrzeit zur Veröffentlichung vor, um eine breite Zielgruppe innerhalb der gewählten sozialen Netzwerke zu erreichen. Das System soll durch die häufige Nutzung der Content-Empfehlungen in der Lage sein zu lernen, welche Artikel und Posts der Nutzer bevorzugt.