Adzine Top-Stories per Newsletter
PERFORMANCE - Adaptives Marketing

The Loop: Mindshare mit datengetriebenen Planungsansatz

4. June 2014 (gy)

Das globale Agenturnetzwerk Mindshare hat mit „The Loop“ einen datengetriebenen Planungsansatz für Adaptive Marketing entwickelt. Durch The Loop berücksichtigt in Echtzeit komplexe Daten aus dem Kampagnen-Echosystem von Paid, Owned und Earned-Kanälen, die in einen sinnvollen Kontext gebracht und ganzheitlich analysiert und visualisiert werden. The Loop feierte seine Premiere beim diesjährigen Super Bowl. Während des Sportevents wurden TV-Kampagnen von Unilever und Jaguar in Echtzeit gegen die Konkurrenz ausgesteuert.

Kunden und Planungsteams werden in sogenannten Loop-Sessions kurzfristig auf konkrete Kampagnenergebnisse reagieren können und darauf aufbauend Planungs-Szenarien  entwickeln, die auf die aktuellsten Daten aufsetzten.

Für diesen Zweck werden sogenannte „War Rooms“ mit einer Vielzahl an Flatscreens eingerichtet. Der Kampagnenkontext, Daten aus Paid, Owned und Earned-Kanälen fließen dort dann zusammen. Innerhalb des War Rooms kann so direkt auf den Response von Kampagnen reagiert werden.

Durch die Kombination aus Performance-Tracking und verschiedenen Analysetools sollen auch die klassischen Werbekanäle ausgesteuert werden. Besonders vorteilhaft für Mindshare ist hierbei die Partnerschaft mit Twitter, dessen „Live Studio Services“ für The Loop genutzt werden können.

Bislang war The Loop nur in de USA verfügbar, wird jedoch in den kommenden Wochen unter anderem auch in den Märkten Österreich, Deutschland, China, Frankreich, Indien, Irland, Mexiko und den Niederlanden veröffentlicht. Durch die Kooperation mit The Weather Co. sei es möglich, Klimadaten in einem adaptiven Planungsansatz zu berücksichtigen. Die Allianz mit Buzzfeed stattet laut eigenen Angaben das System mit Daten aus, die Rückschlüsse auf Trendthemen, die Stimmungen und den Zeitgeist im Social Web erlauben. The Loop feierte seine Premiere beim Super Bowl XLVIII (2014). Während des Sportevents wurden TV-Kampagnen von Unilever und Jaguar in Echtzeit gegen die Konkurrenz gesteuert.

Der Begriff Adaptive Marketing machte bereits 2012 die Runde, ist aber aktueller denn je. Konsumenten geben über die digitalen Kanäle eine Vielzahl von Informationen über sich, ihre Wünsche und Präferenzen preis. Adaptive Marketing beschreibt nun wie Werbungtreibende diese Informationen möglichst in Echtzeit zur Verbesserung der Kundenkommunkation einsetzen können.