Adzine Top-Stories per Newsletter
PUBLISHING ONLINE - Medienunternehmen

CCTV und Baidu in den Top 30 der umsatzstärksten Medienunternehmen

7. Mai 2014 (hc)

Das chinesische Staatsfernsehen CCTV und Suchmaschinenanbieter Baidu sind in das ZenithOptimedia's (ZO) Ranking der weltweiten Top 30 Medienunternehmen aufgenommen worden. Die beiden chinesischen Unternehmen steigen auf Platz 23 und 28 ein. Das Ranking vergleicht die Umsatzzahlen aller Medienunternehmen. Zusammen mit dem brasilianischen TV und Radioanstalt Globo sind Baidu und CCTV die einzigen Vertreter aus den Schwellenländern, die es in das ZO Ranking geschafft haben.

Dominiert wird das Ranking von US amerikanischen Unternehmen. Unangefochtene Nummer eins ist und bleibt dabei Google. Der Suchmaschinengigant aus Mountain View konnte Gewinne erzielen, die um 47 Prozent über denen des zweitplatzierten DirecTV liegen. Vor allem der wachsende mobile Suchmaschinenmarkt hat Google geholfen, im Geschäftsjahr 2012/2013 deutlich zuzulegen. Im letzten Jahr war die Lücke zu DirecTV noch deutlich geringer. Mit Bertelsmann (Platz 9) und Axel Springer (Platz 25) sind auch zwei deutsche Unternehmen in der weltweiten Top 30 der umsatzstärksten "Media-Owner" vertreten.

Ranking der Top 30 Publisher weltweit. Quelle: ZO

Nur sieben der 30 Unternehmen sind an einen nationalen Markt gebunden. Dazu gehören neben CCTV und Baidu auch das brasilianische TV-Netzwerk Globo, das US-Medienunternehmen Cox Enterprises und die drei japanischen Firmen Asahi Shimbun Company, Yomiuri Shimbun Holdings and Fuji Media Holdings.  
Mit dem Aufstieg von Baidu sind jetzt fünf der Top 30 reine Internetunternehmen. Dazu gehören neben Google, Yahoo, Facebook, Baidu und Microsoft.