SOCIAL MEDIA - Tourismus

Reisende als Botschafter gewinnen

7. April 2014 (sg)

Die Fernreisedestination Südafrika erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Themen wie Flugkosten und unbeschwertes Reisen werden, ähnlich wie bei anderen Fernreisedestinationen auch, in Blogs & Foren stark diskutiert. Im Rahmen einer Social Media Studie konnte die Mediaagentur und Marketingberatung UM (Universal McCann) die Begeisterung der Netzgemeinde für das südlichste Land Afrikas belegen.

Da die Reiseplanung & -vorbereitung überwiegend online stattfindet und sich dabei Foren und Blogs mit Erfahrungen und Ratschlägen anderer Reisender als glaubwürdigste und wichtigste Quelle herauskristallisierten, initiierte UM einen Strategiewechsel für www.dein-suedafrika.de. Dieser lautete: Reisende als Botschafter zu gewinnen. Dies heißt im Detail, gezielt positiven Buzz und Content anderer Südafrika-Reisender, der relevant für die Streuung im Social Media Umfeld erscheint, zu generieren. UM hat im Jahr 2006, als einer der ersten Blog-Aktionen in Deutschland, für den Kunden Opel eine ähnliche Strategie aufgelegt.

Im Rahmen der Kampagnenplanung für South African Tourism wurde diese Social Media Kampagne Herzstück der Kommunikation. Damit wurde gewährleistet, dass der generierte Content aus der Word-of-Mouth Aktion maximal verbreitet und bekannt gemacht wurde. Gemeinsam mit Gruner + Jahr wurde die Kampagne crossmedial in GEO Saison und im Social Web ausgesteuert. In einem Auswahlverfahren wurden zehn Blogger von über 1.000 Bewerbern ausgewählt, die vor Ort Herzklopfmomente erleben und darüber berichten sollten. Im Rahmen der Kooperation wurden alle Leser und User von GEO Saison (Print, Online, Mobile, Social Web) aufgerufen, sich im Vorfeld intensiv mit dem Reiseland Südafrika zu beschäftigen und sich zu bewerben, um einer von fünf „Reisereportern“ zu werden. Alle Interessenten konnten auf http://geosaison.markenjury.de/dein-suedafrika während einer zweiwöchigen „Wissensphase“ das Reiseland Südafrika virtuell kennenlernen.

Über die von Südafrika-Experten exklusiv geplanten Reisen berichteten die fünf Südafrikareporter in Form von Blogbeiträgen, Fotostrecken im Social Web und mit Videocontent. Es sollte sich vor allem um Momente und Erlebnisse drehen, die es so nur in Südafrika zu gibt. Durch die Präsenz auf den vorher als relevant identifizierten Social Media Plattformen und gezielter Content Distribution, konnten die nutzergerechten Inhalte optimal platiert werden. Die Reisen von Deutschland aus verzeichneten nach der Kampagne einen Anstieg um 15%. Die Blog- und Foreneinträge sowie die generierten Inhalte sind über den Kampagnenzeitraum hinaus verfügbar und sorgen dadurch nun für eine nachhaltige Verbesserung der Sympathiewerte Südafrikas.