ONLINE VERMARKTUNG - Marktdaten

Ausgaben für digitale Werbung steigen um 15 Prozent

7. April 2014 (gy)

Wie das Marktforschungsunternehmen eMarketer berichtet, werden Werbetreibende weltweit schätzungsweise 137,5 Mrd. US-Dollar für Werbung in den Kanälen Desktop-, Laptopcomputer, Tablets und Mobiltelefone ausgeben. Im Vergleich zum Vorjahr wäre dies ein Anstieg von 14,8 Prozent. 2013 gaben Marken 516,2 Mrd. US-Dollar für Werbung aus. 23,2 Prozent der Ausgaben entfallen auf die digitale Werbung. Nach Schätzungen des Unternehmens werden die globalen Ausgaben für digitale Werbung dieses Jahr die 25 Prozent-Marke erreichen (25,3 Prozent).

Mobile Werbung erreichte 2013 einen Gesamtbetrag von 17,9 Mrd. US-Dollar (3,5 Prozent der weltweiten Ausgaben). Es wird vermutet, dass Werbetreibende dieses Jahr rund 31,4 Mrd. US-Dollar ausgeben werden (5,8 Prozent). eMarketer nimmt an, dass Google weiterhin den globalen Werbemarkt hinsichtlich seines Marktanteils dominieren wird. Facebooks Anteil an den globalen Nettoausgaben für digitale Werbung könnte dieses Jahr 7,82 Prozent erreichen (5,83 Prozent in 2013). Gefolgt von Microsoft mit 2,89 Prozent und Yahoo mit 2,54 Prozent. Twitter konnte seinen Anteil am digitalen Werbemarkt 2013 verdoppeln. US-Marken werden weiterhin am meisten Geld für digitale Werbung ausgeben. Knapp zwei von fünf Werbe-Dollars werden von Werbetreibenden aus Nordamerika kommen. Beinahe ein Viertel der weltweiten Ausgaben für digitale Werbung stammen aus Westeuropa.

Quelle: MediaPost