Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Steigender Wettbewerb im RTB-Markt

27. February 2014 (hc)

Der DSP-Anbieter Turn hat in einer Studie untersucht, wie sich weltweit der Wettbewerb um das Inventar in den Online-Werbemärkten mit programmatischem Handel entwickelt. Dabei zeigt sich, dass im Zeitraum Januar 2013 bis Januar 2014 der Wettbewerb innerhalb der Bereiche Entertainment und Telekommunikation zugenommen hat. Der Report untersucht Trends im datengetriebenen Marketing aus Amerika, dem Asien-Pazifik-Raum, Europa, dem Mittleren Osten und Afrika im Zeitraum Januar 2013 bis Januar 2014.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich der steigende Wettbewerb jetzt auf die Preise auswirkt. So steigen die eCPMs in Social, Display und Video Advertising.Mobile ist die Ausnahme. Trotz des steigenden Wettbewerbs sind die Preise für mobiles Inventar nicht gestiegen, was auf die parallele Zunahme des Angebots zurückzuführen ist. Neben den Daten über den Wettbewerb in Schlüsselindustrien wie Bekleidung oder Finanzen,  beinhaltet der Report auch Informationen über Dynamiken des Real-Time Advertising. Der Report basiert auf den Daten der Turn Plattform.

Programmatic Ad Spend Trends - Bekleidungsbranche. Grafik: Turn.

Die fünf Märkte in denen sich der Wettbewerb im Zeitraum Januar 2013 bis Januar 2014 am stärksten ausgebaut hat, sind der Studie zufolge Kunst, Unterhaltung (Entertainment) und Hobbies (60 Prozent mehr Wettbewerb), Reisen (57 Prozent mehr), Elektronische Geräte und Computer (56 Prozent mehr), Finanzdienstleistungen (52 Prozent mehr) und Telekommunikation (51 Prozent mehr).

Pierre Naggar, Managing Director EU von Turn: „Weltweit agierende Werbungtreibende sind immer auf der Suche nach Erkenntnissen darüber, welche Werbekanäle und Geräte sowie Zeiten am effizientesten sind um ihre wertvollsten Zielgruppen zu erreichen. Indem wir Wirtschaftsmodelle auf Real-Time Marktplätze anwenden, geben wir Werbungtreibenden wichtige Einblicke und Entscheidungshilfen wie sie maximale Aufmerksamkeit von Konsumenten erreichen und so einen höheren ROI erzielen können.”