PUBLISHING ONLINE

Springer Verlag mit Repräsentanz im Silicon Valley

16. Dezember 2013 (hc)

Axel Springer geht mit seiner Silicon-Valley-Liaison einen Schritt weiter. Erst im Mai veröffentlichte Axel Springer Youtube-Videos, die eine Reise der Springe-Manager ins Silicon Valley dokumentierten. Schon davor war es bereits gängige Praxis im Konzern, regelmäßig Mitarbeiter nach San Francisco zu schicken. Nun will das deutsche Medienhaus für das kommende Jahr eine ständige Repräsentanz in Palo Alto aufbauen. Geschäftsführer wird dort Anton Waitz, 32 Jahre alt und seit Juni 2012 Assistent des Vorstandsvorsitzenden von Axel Springer.

Anton Waitz

Zielsetzung des fernen Ablegers sei es, Investitionsoptionen in strategisch relevante Start-ups und Frühphasen-Fonds vor Ort zu sondieren. Waitz soll auch die bestehenden Kontakte und Verbindungen von Axel Springer im Silicon Valley ausbauen und für Axel Springer relevante Geschäftsmodelle und Technologien identifizieren. Außerdem wird er die bereits vor Ort bestehenden Aktivitäten wie das Joint Venture mit dem Plug & Play Tech Center betreuen. Vor seinem Einstieg bei Axel Springer hat der promovierte Jurist Anton Waitz für verschiedene internationale Anwaltssozietäten und einen Investment-Fonds gearbeitet.