PERFORMANCE

Michael von Stern neuer CFO/COO bei zanox

19. Dezember 2013 (hc)

Das Performance Advertising Netzwerk zanox beruft zum 1. Januar 2014 Michael von Stern als neuen Chief Financial und Operational Officer (CFO/COO) in den Vorstand der zanox Gruppe. Von Stern kommt vom Mehrheitsanteilseigner an zanox Axel Springer, wo er den Geschäftsbereich „Commerce“ leitete, zu dem auch die zanox Gruppe gehört. Zuvor arbeitete er bei der internationalen Strategieberatung A.T. Kearney, bei einem Venture Capital Unternehmen sowie als CFO/COO der heutigen zanox Tochter eprofessional. Michael von Stern folgt als zanox Finanzvorstand auf Joachim Piroth, der den Vorstand verlässt.

Ralph Büchi, Vorsitzender des Aufsichtsrates von ZANOX: „Michael von Stern hat sich in den letzten 15 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen in der Online-Medienindustrie bewährt. Durch seine Tätigkeit als Geschäftsführer von eprofessional kennt er die operativen Herausforderungen des Performance Marketing Geschäfts genau. Als Leiter des Axel Springer Geschäftsbereichs Commerce hat er die Entwicklung der zanox Gruppe zum globalen Online-Marketing Unternehmen begleitet.“

Thomas Joosten, CEO der ZANOX AG: „Michael von Stern kennt unseren Markt, das Unternehmen und das Führungsteam seit langer Zeit. Seine umfassenden Erfahrungen und Know-how in fachlicher, strategischer und operativer Hinsicht machen ihn zu einem idealen Nachfolger Joachim Piroths. Wir freuen uns sehr, ihn als Teil unseres zanox Teams begrüßen zu können.“
 
Ralph Büchi desweiteren zum ausscheidenden Joachim Piroth: „Joachim Piroth zeichnet in hervorragender Art und Weise dafür verantwortlich, dass sich die zanox Gruppe im Finanzbereich neu aufgestellt hat, um den Anforderungen an ein international operierendes Online-Unternehmen gerecht zu werden. Dafür danke ich ihm im Namen des gesamten Aufsichtsrates sehr herzlich. Wir bedauern sein Ausscheiden, respektieren aber seinen persönlichen Wunsch nach einer Rückkehr in die Telekommunikationsbranche und seine Heimatstadt München. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“