Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Trend zum M-Commerce hält an

26. November 2013 (hc)

Fittkau & Maaß hat in einer neuen W3B-Studie die Internetnutzer nach ihren Einkäufsplänen und Gewohnheiten befragt. Demnach wollen mehr Menschen als im Vorjahr ihre Käufe über das Internet abwickeln. Vor allem die Bedeutung von Smartphone und Tablet steigt wie erwartet weiter. Dennoch wollen immerhin 23 Prozent der befragten Internetnutzer ausschließlich Offline shoppen.

Die meisten befragten Internet-Nutzer sagen aus, dass sie Weihnachtseinkäufe auch Online tätigen werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist dieser Wert noch einmal um mehr als zehn Prozentpunkte gestiegen (von 49 auf 60 Prozent). Auch die mobilen Einkaufskanäle werden im Weihnachtsgeschäft eine wichtige Rolle spielen. So hat sich der Anteil der Internet-Nutzer, die per Tablet Geschenke kaufen möchten, innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt (von 5 auf 12 Prozent). Ähnlich ist die Entwicklung im Bereich der Smartphones (4 auf 8 Prozent).

Besitzer mobiler Endgeräte erweisen sich im Vergleich zum Online-Durchschnitt als kaufkräftiger und kaufwilliger. Unter ihnen wollen rund 73 Prozent Weihnachtseinkäufe im Internet (inkl. Mobile Web) tätigen, 9 Prozentpunkte mehr als im Internet-Durchschnitt. Insgesamt wird der Anteil der mobilen Einkäufe am Internet-Weihnachtsgeschäft hoch sein. 36 Prozent der Tablet-User haben vor, ihr Gerät für ihre Weihnachtseinkäufe einzusetzen. Unter den Smartphonenutzern sind es noch 13 Prozent.

Auch als Objekt der Begierde sind Smartphones und Tablets auf dem Erfolgskurs. 18 Prozent der befragten deutschen Internet-Nutzer planen den Kauf eines Smartphones innerhalb der nächsten sechs Monate. 13 Prozent wollen einen Tablet PC erwerben.

Die vollständige Studie kann hier angefordert werden.