DISPLAY ADVERTISING - Privacy

Erste Unternehmen erhalten EDAA Trust Seal

11. November 2013 (gy)

Die European Interactive Digital Advertising Alliance (EDAA) hat heute die ersten Gütesiegel an Unternehmen verliehen, die sich der europäischen Selbstregulierung für nutzungsbasierte Online-Werbung unterworfen haben. Verliehen wird das Gütesiegel, wenn Unternehmen nutzungsbasierte Onlinewerbung in Übereinstimmung mit den selbstregulativen Standards des European Online Behavioral Advertising Frameworks (FW OBA) betreiben und dies durch eine Überprüfung durch unabhängige Zertifizierer belegt ist.

Die Zertifizierung vorgenommen hat die ePrivacyconsult GmbH (Hamburg), die bei der EDAA als ein unabhängiger Zertifizierer für das FW OBA arbeitet. Die Unternehmen:

Kupona,
Next Audience,
nugg.ad,
OMS,
Rocket Fuel,
Serviceplan und
United Internet Media

zählen zu den ersten Unternehmen, die das „EDAA Trust Seal“ erhalten. Nach diesen ersten erfolgreichen Zertifizierungen werden bald weitere folgen, denn das OBA Framework ist eine umfassende europäische Initiative der digitalen Werbewirtschaft. „Wir begrüßen es sehr, dass die zentrale Koordinierungsinstanz für die freiwillige Selbstregulierung von nutzungsbasierter Online-Werbung in Europa das Zertifizierungsprogramm erfolgreich auf den Weg gebracht hat. Die verliehenen Zertifikate belegen valide die Einhaltung der über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehenden Selbstregulierungsstandards in der Praxis durch die Unternehmen. Damit steht ein weiteres effektives Mittel zur Verwirklichung der Ziele der Selbstregulierung zur Verfügung“, erklärt Dr. Bernd Nauen, Geschäftsführer des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), unter dessen Dach der Deutsche Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW) die Koordinierung und Überwachung der Selbstregulierung in Deutschland übernommen hat.

„Die erfolgreiche Zertifizierung verdeutlicht, dass die Erhebung und Nutzung von Daten durch die digitale Werbewirtschaft und ein Höchstmaß an Datenschutz in der Praxis harmonisiert werden können“, erläutert Thomas Schauf, Leiter Europa und Internationales beim BVDW und Leiter der AG Implementierung des DDOW. „Zugleich können Werbetreibende hierüber ihre Marktpartner verlässlich einschätzen – ein effektiver, wettbewerbsorientierter Ansatz, der dadurch verstärkt wird, dass die Überprüfung turnusmäßig erfolgt und der DDOW darauf hinwirken kann, das Zertifikat bei Verfehlungen zu entziehen“, so Schauf weiter.