DISPLAY ADVERTISING

Multichannel Advertising verdreifacht Werbewirkung nach Turn Studie

18. Oktober 2013 (gy)

Die Anzahl der Marken, die in mehreren digitalen Medienkanälen – Display, Social, Mobile und Video – werben ist seit Beginn des Jahres 2013 um 137 Prozent gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt der „Digital Audience Report“ des Technologieanbieters Turn, der die globalen Entwicklungen auf der eigenen Plattform analysiert hat. Die Anzahl der Marken die in allen vier zuvor genannten Medienkanälen werben verzeichnen einen Zuwachs von 500 Prozent nach Turns interner Analyse.

Neben den Erkenntnissen über den verstärkten Einsatz von Multichannel-Advertising-Konzepten bei Marken, kommt der „Digital Audience Report“ auch zu Ergebnissen zur Effektivität und Effizienz der Multikanal-Maßnahmen.

So kommt der Report zu der Aussage, dass Marken, die ihre digitale Werbung von einem Medienkanal auf mehrere Medienkanäle ausweiten, im Durchschnitt eine Verbesserung des ROI ihrer Werbeinvestitionen von 300 Prozent erfahren. Begegnen Konsumenten einer Werbebotschaft in mehr als einem Medienkanal, interagieren sie zudem 24 Mal häufiger als diejenigen, die sie in nur einem Medienkanal sehen.

Turn Report Graphik Quelle: Turn

Der Report liefert zusätzliche Daten für weltweit agierende Werbetreibende, wie etwa die kanal- und länderübergreifenden eCPM-Trends. So steigen die Display Ad eCPMs weiterhin, um 4,9 Prozent zum Ende des Q3/2013 und der eCPM in Mobile ist in Q3/2013 marginal um 0,9 Prozent gestiegen. Social eCPM steigt um 15,4 Prozent, was auf die Advertiser zurück zu führen ist, die weiterhin Werbung bei Facebook und Facebook Exchange nachfragen. Facebook konnte damit seinen eCPM seit Beginn des Jahres um 87 Prozent verbessern. Online-Video bleibt im Wesentlichen unverändert in diesem Quartal, mit einem marginalen Verlust von einem eCPM in Höhe von $11,03 in Q2/2013 auf $10,97 in Q3/2013.