Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Fitnesstest deutscher Online-Shops in Sachen SEO

13. September 2013 (gy)

Die Online-Marketing Agentur SoQuero hat die 100 umsatzstärksten Online-Shops auf ihre SEO-Tauglichkeit hin überprüft. Das Ergebnis der Studie zeigt, wie die einzelnen Shops in den SEO-relevanten Kategorien Technik & Struktur, Content und Zukunftsthemen abschneiden. Auch die Schwachstellen zahlreicher Online-Shops in Sachen SEO-Basics kommen in der Studie zum Vorschein. Es besteht ganz eindeutig Nachholbedarf in allen Bereichen. Um sich für 2014 noch Wettbewerbsvorteile zu verschaffen, müssen Online-Shop Betreiber ihre SEO-Strategien aufrüsten.

Tobias Jungcurt, Leiter SEO bei SoQuero bestätigt: „Unsere Analyse zeigt, dass auch die großen E-Commerce-Player bei den SEO-Basics noch nicht alle Hausaufgaben gemacht haben. Einfachste Optimierungsmaßnahmen sind oft nicht erledigt und Potentiale leichtfertig verschenkt.“

Ergebins der Studie im Bereich Technik & Struktur

Laut der Studie nutzen beinahe alle Online-Shops eine Robots.txt-Datei, welche sich in dem Stammverzeichnis einer Domain befindet und festlegt ob und wie Webseiten von einem Crawler besucht werden dürfen. In diesem Fall wird den Suchmaschinen mitgeteilt, welche Inhalte sie indizieren dürfen und welche nicht. Nur 56 Prozent der Online-Shops setzten eine XML-Sitemap um der Suchmaschine mitzuteilen, wie die Website aufgebaut ist und welche URLs indiziert werden sollen. Die Studie zeigt auch, dass zwei Drittel der Top 100 Online-Shops die Suchmaschinen-Optimierung von Bildern mittels Alt-Tag umgesetzt haben und somit höhere Rankings innerhalb der Suchmaschinen erzielen können.

Ergebnis der Studie im Bereich Content

In der Umsetzung von Content-Optimierung, also der Pflege von Meta-Titles und der Auszeichnung von Überschriften agiert die Mehrheit der Online-Shops vorbildlich. Allerdings bereitet die Pflege von eigenen Unternehmensblogs und User Generated Content 68 Prozent der Analysierten Online-Shops Probleme.

Ergebnis im Bereich SEO-Zukunftsthemen

Rich Snippet-Optimierung, die Anreicherung der Suchergebnisse in den Suchergebnisseiten mit Produktbewertungen oder Preisen, sind für Online-Shop Betreiber noch Neuland. Laut SoQuero kann zurzeit keiner der untersuchten Shops eine Rich Snippet-Strategie für Produkt- und Kategorie-Seiten vorweisen. Auch die Themen Social-SEO und Social Media Optimization sind von Schwachstellen geprägt. Nur 70 Prozent haben ein Google+ Profil, allerdings wird dieses nur von 36 Prozent regelmäßig gepflegt. Vier von Zehn Top 100 Online-Shops können eine mobile Shop Version vorweisen und somit in dem Bereich Mobile Optimierung glänzen.  

Welcher der großen E-Commerce-Player welche SEO-Disziplin besonders gut umgesetzt hat zeigt folgende Bewertungsmatrix für die Top 25 Online-Shops.

Top 25 Online-Shops Bewertungsmatrix

EVENT-TIPP ADZINE Live - Small Screen - Big Impact for Brands. Mobile Daten, Media & Formate im Open Web. am 03. November 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Über die Bedeutung des Smartphones für den Konsum digitaler Medien und Anwendungen braucht man nicht mehr zu diskutieren. Auch nicht über die Relevanz des "Personal Screens" für Werbung. Worüber man allerdings weiterhin sprechen sollte ist, welche Medien und Formate und Daten, für welches Werbeziel zum Einsatz kommen. Welche Rolle spielen Content und Werbung außerhalb der Social Networks bei der mobilen Nutzung? Jetzt anmelden!