SOCIAL MEDIA

Wie nutzt die Eventbranche soziale Netzwerke?

16. August 2013 (stg)

Die Eventmanagement-Software für Online-Eventregistrierung und Ticketing, amiando, veröffentlicht den dritten Social Media & Events Report. Dargestellt sind u.a. die Entwicklungen und die neuesten Trends von Social Media in der Eventbranche sowie der Vergleich der Umfrage-Ergebnisse von 2013 mit den Daten des vorigen Jahres. Hier die Key Facts aus den Umfrage-Ergebnissen:

**Veranstalter setzen in der Vermarktung von Events immer noch verstärkt auf Social Media Maßnahmen. Dies ist daraus abzuleiten, dass über 80% der Veranstalter dieses Jahr ihre Social Media Aktivitäten noch verstärken wollen. Die meistgenutzten Kanäle bleiben Facebook, Twitter, XING und LinkedIn.


Das Vertrauen in das Potential von Social Media Marketing hat sich auch in diesem Jahr gesteigert. Hatten im Jahr 2012 noch drei Viertel der Veranstalter geplant ihre Aktivitäten in Zukunft auszuweiten, planen dieses Jahr über 80% ihre Maßnahmen zu intensivieren. Ein Großteil der Veranstalter, die im vorherigen Jahr Social Media Maßnahmen ergriffen haben, ist mit den Ergebnissen zufrieden.

Steigerung der Bekanntheit von Veranstaltung nach wie vor wichtigstes Ziel
Die wichtigsten Ziele der Social Media Aktivitäten sind nach wie vor die Steigerung der Bekanntheit der einzelnen Veranstaltungen und der gesamten Marke. Knapp die Hälfte (44%) konnten hier ihre Ziele erreichen, das entspricht einem 76%igen Anteil der Veranstalter die sich diese Ziele gesetzt haben. Die gleiche Zielerreichung hatten Eventveranstalter auch 2012.

Das könnte Sie interessieren