DISPLAY ADVERTISING - Creatives

Mystery Ad für Nokia Lumia 925 Kampagne

20. August 2013 (stg)

YOC launcht zum Verkaufsstart des Windows Phone Nokia Lumia 925 eine neue Werbekampagne mit Fotosharing-Funktion. Integriert in dem von YOC selbst entwickelten Mystery Ad Format soll der Nutzer die Kamera des Smartphones selbst ausprobieren.

Durch die Beschaffenheit des Fullscreen-Werbemittels soll der User mit dem Ad interagieren und die Vorteile der lichtstarken Smartphone-Kamera selbst testen. Mit der aktuellen Windows Phone-Kampagne macht man innerhalb der Anzeige ein Foto, bearbeitet es in der Nokia Lumia 925-Kamera und teilt es anschließend auf Facebook.

Sven Weisbrich

„YOC war als erster Anbieter in der Lage die Kamera als interaktives Element einzubinden und damit die Vorteile des neuen Microsoft Windows Phone erlebbar zu machen. Zudem haben wir mit dem YOC Mystery Ad ein Format gefunden, das ein intensives Erlebnis für die User verspricht“, betont Sven Weisbrich, CEO von UM Deutschland. Im vergangenen Jahr hatte YOC mit einer ähnlichen Mystery Ad Kampagne bei den internationalen Kreativawards Cannes Lions Gold gewonnen.
     
Die Kampagne wird auch bei MTV, radio.de, Barcoo, PONS, Virtual Nights, GameOne und BigFM sichtbar sein. Sie richtet sich an aktive und technisch interessierte Szenegänger im Alter von 18 bis 34 Jahren. Berührungspunkte der Zielgruppe sind Themen wie Musik, Nightlife, Sports und Gaming.

Dirk Freytag

Da die Lichtstärke der Smartphone-Kamera im Mittelpunkt stehen soll, wird zudem ein Zeit-Targeting angewendet: Die Werbemittel für das neue Windows Phone Nokia Lumia 925 sind erst ab 20 Uhr sichtbar, um zu zeigen, dass die Kamera des Windows Phone auch bei schwierigen Lichtverhältnissen die besten Bilder machen soll. Dirk Freytag, CEO der YOC: „Werbewahrnehmung, Markenimage und Kaufbereitschaft steigen durch alle Faktoren dieser Kampagne signifikant an: Das hochwertige Werbeformat zusammen mit dem Nutzererlebnis, publiziert über eine große Reichweite trifft genau die angestrebte Zielgruppe.“